Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Der Jaguargott von Culebra

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sein Leben, seine Milliarden
Kapitel 10b
Der Fuchs vom Culebra Cut
Der Jaguargott von Culebra
The Sharpie of the Culebra Cut
Vignette-SLSM-10b.jpg
Zeit der Handlung: 1906
Ort der Handlung: Panama
Geschichte, auf der das Kapitel basiert: /
Entstehungsdatum: 2001
Storycode: F PM 01201
Seiten: 26
Deutsche Übersetzung: Michael Nagula, Jano Rohleder
Deutsche Erstveröffentlichung: DDSH 178
Weiterführendes

Ind.PNG Infos zu

Der Fuchs vom Culebra Cut

beim Inducks

© Egmont Ehapa

Der Jaguargott von Culebra (Original The Sharpie of the Culebra Cut) ist eine von Don Rosa gezeichnete Comicgeschichte und ein Nebenkapitel seines Opus magnum Sein Leben, seine Milliarden.

Figuren[Bearbeiten]


Handlung[Bearbeiten]

Wieder einmal hat Dagobert seine Truhe ausgegraben. Diesmal dürfen Tick, Trick und Track sogar darin stöbern! Da finden sie etwas, das sie stutzig macht. Doch Dagobert scheint den Gegenstand gar nicht zu mögen: „Das ist ein Andenken an das schlechteste Geschäft meiner Jugend!“ Doch die Neffen wollen die Geschichte unbedingt hören und schließlich entscheidet Dagobert sich: „Na schön… vielleicht tut es mir gut, mal darüber zu reden…“ und er beginnt zu erzählen…

1906. In Panama gibt es eine riesige Baustelle: Der Panamakanal wird gebaut! Und Präsident Roosevelt ist persönlich vor Ort, um die Baustelle zu inspizieren. Doch leider gibt es ein kleines Problem: Ein Berg, der genau im Weg steht, gehört einem amerikanischen Geschäftsmann! Also geht Roosevelt zu diesem Berg, um den Geschäftsmann zu vertreiben, doch da erwartet ihn eine Überraschung: Es ist Dagobert Duck! Ja, er ist gerade hier, weil in dem Berg Gold sein soll. Doch leider will ein Häuptling der Paritas, der die genaue Stelle kennt, sie ihm nicht verraten, daher wird es wohl noch ein bisschen dauern, bis er Gold findet und den Berg den USA überlässt…

Das kann Roosevelt aber nicht hinnehmen, und da Dagobert den Berg nicht verkauft, muss er ihm wohl oder übel beim Finden des Goldes helfen. Dazu benutzen sie einen der großen Bagger, die auch beim Bau des Kanals benutzt werden, was leider ziemlich viel Aufsehen erregt. Erst einmal fahren sie zum Häuptling, den Roosevelt mit seiner Diplomatie überzeugt. Dann fangen sie an zu graben. Das löst einen Erdrutsch aus und da sehen sie es: Ein riesiger Jaguar aus Stein mit Zähnen aus Gold! Und in dem Jaguar befinden sich etliche Schätze verschiedenster Kulturen – ein Museum der antiken amerikanischen Zivilisationen. Doch Dagobert will das alles für sich behalten, was der Präsident natürlich nicht erlauben kann, da es sich um wertvolle Kulturgüter handelt.

Mittlerweile hat der panamaische General Esteban die nächtliche Geheimaktion von Dagobert und Roosevelt ausgenutzt, um die Revolution auszurufen. Darauf hatte er lange Zeit gewartet, denn der Kanal würde ihn zu einem der mächtigsten Diktatoren der Welt machen! Daran wollen ihn die amerikanischen Rough-Riders natürlich hindern, doch würden sie auf die Armee des Generals schießen, würde das womöglich sogar einen Weltkrieg auslösen! Zum Glück kommen sie nicht dazu, denn da kommt plötzlich ein seltsames Objekt den Berg runtergerutscht: Der Jaguar!

Tatsächlich hat sich ein zweiter Erdrutsch ausgelöst, doch das hindert Dagobert und Roosevelt nicht daran, um die Schätze zu kämpfen. Schließlich gewinnt Dagobert und stellt folgende Bedingung: Er verkauft den Berg an die USA – zu einem Preis, der später genannt werden soll. Esteban wird verhaftet und Dagobert und Roosevelt verhandeln. Doch der Häuptling der Paritas, der Roosevelt sehr sympathisch fand, hatte ihm als Zeichen seines Vertrauens eine Flasche sehr harten Alkohol geschenkt. Als Dagobert den unwissend trinkt, wird er ohnmächtig! Er kann nicht weiter verhandeln! Also müssen Dortel und Mathilda für ihn etwas aussuchen. Da sie finden, dass Dagobert zu gierig wird, wollen sie ihm eine Lektion erteilen und sind sich schnell einig.

Armer Donald… (© Egmont Ehapa)


Sie haben sich einen Teddybär ausgesucht! Als Donald das hört, kann er sich vor Schadenfreude kaum halten. Vor allem die Tatsache, dass es seine Mutter war, die das gemacht hat, lässt ihn glücklicher sein denn je. Doch Tick Trick und Track holen sowohl ihn als auch Dagobert, der immer noch vom schlechtesten Geschäft seiner Jugend redet, auf den Boden der Tatsachen zurück – denn das ist Theodore Roosevelts Teddybär. Der erste Teddybär. Ein unfassbar wertvolles Unikat. Und so … siehe Bild.

D.U.C.K.-Widmung[Bearbeiten]

Die Widmung im Splash-Panel befindet sich auf den vier Ecken des Geldscheinbündels, das neben dem offenen Zigarrenkästchen liegt. Auf dem Cover befindet sie sich auf den Kratern des Vollmonds. Auf dem Pin-Up (weiter oben sehen Sie das Pin-Up) ist sie auf dem Krug neben Dagoberts Fuß.


Historische Hintergründe[Bearbeiten]

Der Panama-Kanal bei Rosa
  • Der Panama-Kanal ist ein sehr wichtiger Kanal, der den Atlantik mit dem Pazifik verbindet. Sein Bau wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Frankreich begonnen, dann aber von den USA übernommen, da Frankreich Geldprobleme hatte. Er wurde Anfang des 20. Jahrhunderts fertiggestellt. Zu seiner Inspektion war Roosevelt im Jahre 1906 auch tatsächlich in Panama – was übrigens auch der erste Auslandsbesuch eines amerikanischen Präsidenten während seiner Amtszeit war.
  • General Esteban hat wirklich existiert. Allerdings war er kein Bösewicht, sondern im Gegenteil ein Nationalheld, da er es war, der die Abspaltung Panamas von Kolumbien verwirklichte und somit Panama unabhängig machte.


Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Don Rosas Sein Leben, seine Milliarden

Hauptkapitel: Der Letzte aus dem Clan der Ducks (I) • Der Herr des Mississippi (II) • Der Held der Badlands (III) • Der Kupferkönig von Montana (IV) • Der Retter der Duckenburgh (V) • Der Schrecken von Transvaal (VI) • Der Jäger des heiligen Opals (VII) • Der Einsiedler am White Agony Creek (VIII) • Der Milliardär im Hochmoor (IX) • Der Eroberer von Fort Entenhausen (X) • Der gewissenlose Geschäftsmann aus Entenhausen (XI) • Der Einsiedler der Villa Duck (XII)

Nebenkapitel: Das Geheimnis des Glückszehners (0) • Abenteuer auf Java (3b) • Der Rächer von Windy City (6b) • Die Gefangene am White Agony Creek (8b) • Die zwei Herzen des Yukon (8c) • Der Jaguargott von Culebra (10b)