Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Hayley Mills

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hayley Mills (* 18. April 1946) ist eine britisch-stämmige Schauspielerin, die vor allem durch zahlreiche klassische Disney-Spielfilme bekannt wurde, weshalb man sie 1998 offiziell zur Disney-Legende ernannte.

Biographie[Bearbeiten]

Sie ist eine Tochter des britischen Schauspielers Sir John Mills und der Schriftstellerin sowie Schauspielerin Mary Hayley Bell. Auch ihre Geschwister sind im Film tätig: Ihre Schwester Juliet wurde ebenfalls Schauspielerin, ihr Bruder Jonathan dagegen wurde Regisseur. Ihre erste Rolle spielte sie mit 12 im Film „Tiger Bay“. Regisseur J. Lee Thompson suchte eigentlich einen Jungen, war aber von Mills Talent so begeistert, dass er sie engagierte. Für diese Rolle erhielt sie unter anderem einen silbernen Bären.

Walt Disneys Frau Lillian fand Mills so überragend, dass sie ihren Mann dazu überredete, Mills einen Fünf-Jahres Vertrag zu geben. Der erste Film den sie für Disney produzierte war das, familientaugliche, Drama Alle lieben Pollyanna. Für ihre Leistung in diesem kommerziellen Erfolg erhielt sie, als eine von bislang 12 Personen, den Juvenile Award, einen speziellen Oscar für herausragende Kinderdarsteller. Es folgten mehrere, leichtere, Komödien die dem damaligen Humor und zugleich dem damaligen Disney Stil entsprachen, darunter Die Vermählung ihrer Eltern geben bekannt... und Alles für die Katz. Mit ihrem Heranwachsen bekam sie auch reifere Rollen, sowohl innerhalb der Disney Company, als auch bei anderen Studios. In „…woher der Wind weht“ spielte sie ein Mädchen, das einen Mörder für Jesus hielt und in „Das Haus im Kreidegarten“ spielte sie eine Heranwachsende, die in einer Fantasiewelt lebt.

1966 wurden die Medien erneut auf Mills aufmerksam: Der ehemalige Kinderstar hatte in „Honigmond ’67“ eine Nacktszene und begann mit dem 33 Jahre älteren Regisseur Roy Boulting eine Affäre. 5 Jahre später heiratete sie ihn. Aus dieser Ehe entstand Crispian Mills (*18. Januar 1973). Hayley Mills ließ sich 1977 von ihrem Mann scheiden, doch kurz darauf gebar sie Jason Lawson als Ergebnis eines Liebesverhältnisses mit Schauspieler Leigh Lawson. Im Laufe der 80er Jahre trat sie mehrfach in Disney Fernsehfilmen auf und bestritt eine erfolgreiche Theaterkarriere. Zudem wurde sie ursprünglich für die Rolle der Eilonwy in Taran und der Zauberkessel vorgeschlagen.