In den nächsten Tagen wird die Duckipedia technisch auf den neuesten Stand gebracht! Dabei kann es leider auch zu kleinen Einschränkungen kommen.

LTB 29

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Lustiges Taschenbuch

Band 29

Micky der Westernheld
Das kostbare Korallenkänguruh
Erscheinungsdatum: 01. Juli 1974
Chefredakteur: Dr. Erika Fuchs
Übersetzer: Gudrun Penndorf
Geschichtenanzahl: 6
Seitenanzahl: 254
Preis: DM 3,80
ÖS 30,00
SFR 5,00
Weiterführendes
Liste aller Lustigen Taschenbücher
Ind.PNG Infos zu LTB 29 beim Inducks


Geschichten:
Name Seiten Hauptfigur Genre
Vorgeschichte 4 S. Micky, Goofy und Gamma Western
Der Ausflug nach Gun-City 36 S. Micky, Goofy und Gamma; Kater Karlo Western
Micky gegen Kater Karlo 36 S. Micky und Goofy, Alfons; Kater Karlo und Trudi
Der verschwundene Bühnenbildner 36 S. Micky und Goofy
Micky und die schwarze Languste 36 S. Micky und Goofy
Micky und das Geheimnis der Perlenfalle 32 S. Micky und Goofy
Micky rettet das Korallenkänguruh 70 S. Micky, Minni Maus und Goofy


LTB 29 Originalausgabe: „Micky der Westernheld“
LTB 29 Neuauflage: „Das kostbare Korallen-Känguruh“

LTB-Intro[Bearbeiten]

Das Lustige Taschenbuch Nr. 29 ist ein reiner Maus-Band. Mit einem Vorwort auf Seite 4 von Micky Maus sind auf 250 Seiten sechs Geschichten einschließlich einer Vor- und Rahmengeschichte abgedruckt. Ingesamt besteht das LTB aus 256 Buchseiten.


LTB-Geschichten[Bearbeiten]

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Micky und Goofy machen Ferien in einem Ferienhaus. Gamma ist zu Besuch gekommen, um mit Goofy Wild-West-Duell zu spielen und um im Fernsehen die Serie „Rauchende Colts“ anzuschauen.

Der Ausflug nach Gun-City[Bearbeiten]

Goofys Onkel Gungoof ist Sheriff in der Stadt Gun-City, die eigens für Touristen aufgebaut wurde, und man beschließt die Ferien dort zu verbringen. Zufällig interessiert sich Kater Karlo auch für die Stadt Gun-City, genauer für die Taler, die die Touristen in die Stadt bringen. Ein für die Touristen wöchentlich inszenierter Banküberfall sorgt für eine Verfolgungsjagd. Die allgemeine Aufregung wird von Karlo und Kollegen für einen echten Banküberfall genutzt. Unsere Helden können die Diebe natürlich mit ein paar Tricks, Verfolgungsjagd und Lassokunst einfangen, selbst Kater Karlo, der im letzten Moment noch flüchten kann, wird vom Sheriff gestoppt. Die Helden Gamma und Goofy werden daraufhin zu Hilfssheriffs ernannt und beglücken die Touristen mit den Erzählungen zu ihrem Abenteuer. Als Kater Karlo auf Befehl der Entenhausener Polizei dorthin überstellt werden soll, stellt sich heraus, dass dieser fliehen konnte. Goofy hatte ihm einen Dietrich gebracht, weil Karlo meinte, er habe noch nie einen gesehen. Karlo hinterläßt sogar einen Drohbrief an Micky „Ich komme bahld wider! Richt schonn deinen Saarg Micky!“. Damit die Touristen nicht wieder in Gefahr gebracht werden, verlassen die drei Helden Gun-City und kehren zu ihrem Ferienhaus zurück. Dort wartet schon eine Nachricht für Goofy von seinem Neffen Alfons.

Micky gegen Kater Karlo[Bearbeiten]

Der verschwundene Bühnenbildner[Bearbeiten]

Diese Geschichte wird im Inhaltsverzeichnis der Erstausgabe nicht erwähnt!

Micky und die schwarze Languste[Bearbeiten]

Micky und das Geheimnis der Perlenfalle[Bearbeiten]

Micky rettet das Korallenkänguruh[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]