LTB 3

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Lustiges Taschenbuch

Band 3

Onkel Dagoberts Millionen
LTB3original.JPG
(© Egmont Ehapa)

Der Gürtel aus dem Morgenland
LTB-AK-300-003.jpg
(Die Neuauflage. © Egmont Ehapa)
Erscheinungsdatum: Januar 1968
Chefredakteur: Dr. Erika Fuchs
Übersetzer: Gudrun Penndorf
Geschichtenanzahl: 4
Seitenanzahl: 254
Preis: DM 2,50
Weiterführendes
Liste aller Lustigen Taschenbücher
Covergalerie
Ind.PNG Infos zu LTB 3 beim Inducks


Original[Bearbeiten]

Die ersten LTBs waren noch Nachdrucke der italienischen Reihe I Classici di Walt Disney. LTB 3 ist ein Nachdruck des Bandes Il Trilione, I Classici di Walt Disney (Prima Serie) No. 23.

Inhalt[Bearbeiten]

Rahmengeschichte[Bearbeiten]

I CWD 23-A

Dagobert Duck lässt erstmals den neuen, von Daniel Düsentrieb erfundenen, „Rechenroboter Adam Riese“ sein Vermögen berechnen; der Apparat schafft das in vier Sekunden. Das errechnete Vermögen beläuft sich auf fünf Billionen, 48 Milliarden, 25 Millionen, 103.409 Taler und 65 Kreuzer (5.048.025.103.409,65) – eine Billion und 15 Kreuzer weniger als in der Woche davor. Nach einer Reise rund um die Welt zwecks Ausgabenkontrolle (z.B. bei seiner Diamantenmine in Transvaal), bei der er sogar den Eisverkäufer in Entenhausen fragt, ob er eine Billion Eistüten verkauft habe, erinnert ihn ein Mitarbeiter im Duckschen Bankhaus daran, dass er vielleicht nicht alle Zahlen in den Rechenroboter eingegeben hat. Dagobert fällt ein, dass er in der Woche davor eine Billion für Notzeiten beiseitegelegt hat. Am Ende ist er zerknirscht darüber, dass er 15 Kreuzer verloren hat: „15 Kreuzer! Du liebe Zeit! So viel Geld!“

Die Männchen aus dem Weltall[Bearbeiten]

I TL 314-AP

  • Originaltitel:

Paperino e il mistero dei ladri spaziali

Beim abendlichen Bad in seinem Geldscheinschwimmbecken entdeckt Dagobert, dass Teile seiner Geldscheine zerstört sind – Bücherwürmer zerfressen sein Geld und benutzen sogar Gasmasken als Schutz gegen Dagoberts Insektenvertilgungsmittel. Donald holt daraufhin das Spezialspray von Daniel Düsentrieb, das jedoch das Geld vernichtet und die Bücherwürmer überleben lässt. Donald schlägt vor, das Papiergeld in Gold umzutauschen, was Dagobert tut. Doch einige Tage später ist der Geldspeicher komplett leer. Donald soll Wache schieben, dennoch werden währenddessen die Geldspeicher immer wieder ausgeräumt. In der Nacht beobachtet Donald ein Raumschiff, aus dem kleine Männchen aussteigen; doch Dagobert sowie Tick, Trick und Track glauben ihm nicht. Dennoch folgen sie Donald und finden einen kleinen Apparat, der Dagoberts goldene Uhr schluckt – nach Untersuchung von Daniel Düsentrieb ist es ein Desintegrations-Integrations-Sender. Dieses Gerät kann Gold auflösen, an einen anderen Ort strahlen und dort in Gold zurückverwandeln, ein Test Düsentriebs klappt. Er erfindet einen Neutralisator, der den Apparat der Außerirdischen stört. Die Männchen fliehen mit ihrem Raumschiff, doch sie sprengen den Geldspeicher und werfen eine Botschaft ab. Daniel Düsentrieb verhandelt mit ihnen – sie stammen vom Planet Beta. Dieser Planet besteht aus Metall, die Bewohner ernähren sich von Metall und somit ist auch das dortige Obst aus Metall. Sie benötigen Hilfe, da die Goldvorkommen in ihren Minen erschöpft sind. Daniel Düsentrieb erfindet für sie einen Kunstdünger für Gold. Donald zweigt sich etwas davon ab und bittet Dagobert, ihm als Dankeschön seine alte Goldmine von Goldgitter zum Züchten von Pilzen zu schenken. Dort verwendet er den Kunstdünger Düsentriebs und macht binnen kürzester Zeit Dagobert Konkurrenz – mit Herrn Dünkelmann als Direktor. Doch bald sind alle Goldreserven erschöpft, da Düsentrieb den Kunstdünger auf die atmosphärischen Bedingungen von Planet Beta eingestimmt war. Daher muss Donald als Pilzzüchter arbeiten, wird jedoch entlassen, weil die Nachfrage nach Pilzen durch mehrere Pilzvergiftungen zurückgegangen ist. Die Auszahlung erhält er lediglich in Naturalien – 86 Kilogramm Pilze. In der ersten Woche isst er 21 Pilze, während Tick, Trick und Track zur Sicherheit mit Dosenbohnen Vorlieb nehmen.

Der verteufelte Druckfehler[Bearbeiten]

I TL 330-BP

Eines Abends spielen Tick, Trick und Track mit ihrem Stoffäffchen und wünschen sich einen echten Affen, während Dagobert Duck anruft. Donald Duck regt sich fürchterlich auf – sowohl über den Anruf als auch über den etwaigen Kauf eines Affen (weil Affen hässlich und boshaft seien und alles in der Wohnung kaputt machen würden). Doch die drei wenden ein, dass Professor Grzimek schreibt, dass man Affen zähmen könne.[1] Dagobert versucht, Schulden einzutreiben – Donald hat drei Taler ausgeliehen und sich verpflichtet, sie binnen drei Monaten zurückzuzahlen, doch es sind bereits 30 Monate vergangen. Da er kein Geld hat, hat Dagobert eine Arbeit für ihn: Der Verlag Mammut & Riese hat ein Wörterbuch mit 175.000 Wörtern und einer Auflage von 100.000 Büchern herausgegeben. In einer Ausgabe ist ein Druckfehler und der Finder erhält eine Million Taler, Donald soll diesen Fehler suchen und würde dafür 50 Taler erhalten. Doch eines der Wörterbücher ist bereits als Lotteriegewinn ausgegeben worden – natürlich an Gustav Gans. Er hat es nicht benötigt und daher der Union zur Alphabetisierung von Uranda (UNAU) gespendet, die ihre Entenhausener Filiale in der Gutmenschallee 131313/13. Stock/Zimmer 13 hat. Ihre Zentrale ist in Caramba-Roma „im dritten Wald rechts hinter dem fünften Fluss südlich des Äquators“, kurz gesagt mitten in Afrika. So fliegen Donald und seine Neffen nach Uranda[2] und machen sich dort auf den Weg nach Caramba-Romba. Der Name Caramba-Romba bedeutet übersetzt „Fremder, der du die Stadt betrittst, wirst nie wieder zurückkehren.“, daher werden sie unfreundlich abgewiesen. Donald und die Jungs verkleiden sich als Mitglieder des Stammes der Birimbi-Balu, doch sie werden durchschaut. Sie werden gefangen genommen und bekommen das dortige Nationalgericht zu essen: Klößchen aus Heuschrecken und weißen Ameisen. Sie werden vor den König geführt, vom Justizminister wird die Bestrafung vorgeschlagen: Schnabelwaschung mit der Wurzelbürste, Lauf über heiße Kohlen und lebenslängliche Bespaßung des Stammes mit dem Eiertanz. Als gerechter König gibt er den vieren eine letzte Chance: sie müssen erraten, wie viele Wörter im „Buch der Weisheit“ sind. Zum Glück der Ducks ist dies das Buch, das das Flugzeug der UNAU vom Himmel geworfen hat, daher geben sie die Zahl mit 175.000 richtig an. Ihnen gelingt es mithilfe eines Affen, das Buch zu stehlen – doch der gesuchte Rechtschreibfehler ist nicht darin. Tick, Trick und Track rechnen Donald dann vor, dass er 479 Jahre, fünf Monate und 13 Tage lesen müsste, um alle Bücher durchzusehen. Vor Wut wirft Donald ein Wörterbuch aus dem Fenster, das Gustav auf den Kopf fällt. Er sieht gleich unter „Glück“ nach – doch er findet nur „Glük“ – das ist der gesuchte Rechtschreibfehler.

Der Gürtel aus dem Morgenland[Bearbeiten]

I TL 330-BP

Nachdem Tick, Trick und Track in der Zeitung ein Stellenangebot für einen Zoowärter (Löwenkäfig) gesehen haben, bringen sie ihren schlafenden Onkel Donald Duck in der Scheibtruhe zum Löwenkäfig und behaupten, er würde gern dort arbeiten. Nachdem er aufgeweckt worden ist, beginnt er im Zoo als Hilfszoowärter. Daraufhin wird ein neues Tier direkt aus Bukhanistan, dem Land der Bukhanen, geliefert – ein Pelikuhn, das das letzte Exemplar seiner Gattung ist. Es frisst nicht und Dagobert Duck, der Zoobesitzer, möchte, dass sich Donald darum kümmert. Da es ihm nicht gelingt, kommen Tick, Trick und Track zur Hilfe und kitzeln das Pelikuhn bei den Flügeln. Dadurch muss er lachen und dabei zeigt sich, dass er einen Gürtel im Schnabel hatte. Auf dem Gürtel sind bukhanische Schriftzeichen eingraviert; laut Dagobert bedeuten sie „Goldklumpen“. Dieses Gelegenheit zur Goldreservenvergrößerung lässt sich Dagobert natürlich nicht nehmen, so reist er mit Donald nach Bukhanistan. Dort verkleiden sie sich als einheimische Bettler und werden in einen Palast geladen. Ein alter Mann sagt Dagobert, dass das auf dem Gürtel Geschriebene im Dafharagebirge im Überfluss gefunden wird. Auf dem Weg dorthin wird er festgenommen und stellt fest, dass Donald der Khan ist. Denn Donald hat in der Zwischenzeit bemerkt, dass Bilder an den Palastwänden mit den Zeichnungen auf dem Gürtel übereinstimmen und hat sich mit dem Gürtel gekleidet. Die Diener im Palast bestimmten ihn daraufhin zum Khan, da dieser Gürtel das Zeichen des Khans ist. Ein Spion wird gefangen: Der alte Khan will mit einem großen Heer angreifen, Dagobert hilft Donald nur, weil Donald auf das ganze Geld verzichtet.

Tick, Trick und Track, die Donald dazu verdonnert hat, als Zoowärter zu arbeiten, reißen aus dem Zoo aus und bemerken, dass Donald nicht zuhause ist. Daniel Düsentrieb findet sie und will ihnen helfen: Er versteckt sie an Bord einer Kapsel der Ikara, einer unbemannten Raumfähre, die genau in Bukhanistan landen soll. In Bukhanistan gewinnt der alte Khan gegen Donald und seine Verbündeten. Donald wird zum Tod durch das Fallbeil verurteilt – wenn die Richter geirrt hätten, würde der Henkel fehlen und die Richter treffen, was aber in den 3000 Jahren zuvor nie geschehen ist. Dagobert möchte Donald helfen und sucht Ali Alibi, den Henker auf. Er lädt ihn in ein Gasthaus ein, bis er beschwipst ist – doch dann erfährt er, dass er pensioniert worden ist. Da Dagobert darauf hinweist, dass sein Neffe in Todesgefahr schwebt, hat der Wirt Verständnis lässt Dagobert ohne Bezahlen gehen. Im dem Moment, in dem der Henker das Beil schwingt, trifft die Kapsel der Ikara mit den drei Neffen an Bord den Henker. Die Bukhanen sehen das als Vorsehung und verlangen, dass der alte Khan den Thron seinem Neffen übergibt. Als Belohnung verlangt Dagobert eine Schiffsladung voll von dem, was draufsteht. Doch er hat es falsch übersetzt: Statt „Goldklumpen“ heißt es „Goldkürbisse“. Auf der Heimfahrt überlegt er schon eine Verkaufsmöglichkeit: Kürbismarmelade. Seine Rückreise ruft die Panzerknacker auf die Bildfläche: Sie glauben natürlich, Dagobert habe die Kürbisse nur als Vorwand geladen. Daher bieten sie im Entenhausener Hafen ihre Dienste zum Verladen an, in Dagoberts Firma zerstören sie die Kürbisse, was Dagobert natürlich freut, da sie die Arbeit der Zerkleinerungsmaschine übernommen haben.

Die Tarnfarbe[Bearbeiten]

I TL 298-AP

Tick, Trick und Track gehen zu Daniel Düsentrieb, um ihm beim Möbelstreichen zu helfen. Unterwegs treffen sie Pluto vor dem Haus seines Besitzers Micky Maus. Helferlein mischt selbst eine Farbe zusammen und erfindet dabei Tarnfarbe. Donald Duck bringt Daniel Düsentrieb zum Entenhausener Patentamt, doch sie werden dort von Panzerknackern belauscht, die daraufhin die Mitarbeiter im Amtszimmer ersetzen. Sie blasen einen Heißluftballon auf, streichen ihn mit dieser Tarnfarbe an und beginnen, Dagobert Duck auszurauben. Da weder der Heißluftballon noch die Panzerknacker gesehen werden können, glaubt Dagobert, Geldsäcke würden sich selbständig machen. Daraufhin untersucht ihn Doktor Heilmacher, kann jedoch keine Krankheit bestellen. Um Dagobert moralischen Beistand zu leisten, verbringt er ebenfalls eine Nacht im Bankhaus Dagobert Duck und ist ebenso von diesen Geldsäcken erschrocken, woraufhin der Butler Johann Dagoberts Neffen ruft. Donald sowie Tick, Trick und Track legen sich in der darauffolgenden Nacht auf Lauer und streuen Puder auf den Boden, so erkennen sie die Fußabdrücke der Panzerknacker. Donald hat sich zuvor in einem Geldsack versteckt, weil ihm kalt war – ausgerechnet dieser Geldsack wird ebenfalls gestohlen. Da Tick, Trick und Track aufgrund der fehlenden Motorengeräusche auf einen Ballon tippen, ruft Dagobert die Duckschen Edelgasbetriebe an, die den Kauf großer Mengen an Helium durch die Panzerknacker bestätigen.

Beim Gang zur Würstchenbude kommt ihnen eine Idee: Sie borgen Pluto aus und möchten das Helium für die Panzerknacker mit Bratwurstgeruch mischen, damit Pluto ihren Aufenthaltsort erschnüffeln kann. Dagobert verspricht als Belohnung einen großen Liebesknochen für Pluto sowie einen Rabatt von 0,5 Kreuzern auf Negerküsse für Tick, Trick und Track in seinen Konditoreien. In der Zwischenzeit macht sich Donald mit der Tarnfarbe unsichtbar, versteckt das Geld in einem alten Brunnen und sucht Dagobert auf. In den Ballon, der mit Würstchendufthelium gefüllt ist, schießen Tick, Trick und Track ein Loch. Doch nicht nur Pluto folgt dem Geruch, sondern auch alle anderen Hunde der Stadt, was natürlich den Hundefänger des Städtischen Tierheims auf den Plan, doch ohne Erfolg, da die Hunde zusammenhalten. Der Ballon der Panzerknacker wird von der Entenhausener Feuerwehr mit Wasser bespritzt, was alles sichtbar macht. Doch die Feuerwehr hat das Wasser aus dem Brunnen gepumpt, in den Donald das Geld versteckt hatte. Daher liegt das Geld im Umkreis verstreut am Boden und Donald muss es zusammensammeln.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vielleicht ist damit der real existierende Bernhard Grzimek (1909–1987) gemeint, der ein Zoologe und Tierfilmer war. Er beschäftigte sich nämlich unter anderem auch mit Menschenaffen. Siehe die Biografie in der Online-Enzyklopädie Wikipedia.
  2. Der Name Uranda könnte möglicherweise an Uganda, einen realen Staat, angelehnt sein. Siehe den Artikel in der Online-Enzyklopädie Wikipedia.