Aktuelle Disney-News, spannende Einblicke und viele Informationen!
Die Duckipedia auf 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook, Twitter und Instagram!

LTB 544

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Partitur 4.jpg Siehe auch die Rezension dieses Bandes!


Lustiges Taschenbuch

Band 544

Fast schon zu furios!
LTB 544.jpg
(© Egmont Ehapa)

Erscheinungsdatum: 30. März 2021
Editorial Director: Marko Andric
Redaktion:

Stephanie Bens

Übersetzer: Eckart Sackmann, Manuela Buchholz, Peter Daibenzeiher, Susanne Walter
Geschichtenanzahl: 10
Seitenanzahl: 254
Preis: D: 6,99 €
A: 7,00 €
CH: 12,50 SFR
Besonderheiten:

Weiterführendes
Rezension dieses Bandes
Liste aller Lustigen Taschenbücher
Covergalerie
Ind.PNG Infos zu LTB 544 beim Inducks


Inhalt[Bearbeiten]

Fast schon zu furios[Bearbeiten]

Don und Gus sind Konkurrenten, aber auch Freunde (© Egmont Ehapa)

D 2020-067

Don Ducketto ist der beste Rennfahrer des Straßenrennens von Monte Bello und Daisy Iltis ist die beste Mechanikerin. Mit Gus O'Ganter kommt dieses Jahr allerdings ein großer Konkurrent für Don dazu, der noch dazu für eine Konkurrentin Daisys antritt. Diese scheut vor Sabotage nicht zurück und legt Dons Boliden lahm. Der muss wohl oder übel mit der für ihre Tücken berüchtigten „Schwarzen Schönheit“ das Rennen antreten.

Neues aus der Geschäftswelt[Bearbeiten]

Im indischen Dschungel (© Egmont Ehapa)

I TL 3380-1P

Eine Zeitung will den Geschäftsmann des Jahres auf ihre Titelseite bringen. Doch Dagobert und Klaas Klever liegen gleich auf! So müssen sie sich einem Wettkampf unterziehen und an zwei zufällig ausgewählten Orten innerhalb jeweils eines Tages ein möglichst gutes Geschäft abschließen: in der Arktis und im indischen Dschungel…

Lachen auf Knopfdruck[Bearbeiten]

I TL 3362-5

Daniel Düsentrieb hat eine Maschine erfunden, die den Benutzer auf Knopfdruck zum Lachen bringen kann. Als Testperson sucht er Dussel aus – ob das eine gute Wahl war?

Im Pendel der Zeit[Bearbeiten]

Merkwürdiges tut sich in Entenhausen – der Eiffelturm in New York? (© Egmont Ehapa)

I TL 3378-1P

Die Zeit gerät mächtig durcheinander! Micky wird täglich von einer Dimension in die andere katapultiert und kann nichts dagegen unternehmen! Zumal die Dimensionen sehr verschieden sind und die Personen sich dort sehr verschieden verhalten. Außerdem weiß Micky nie, was in der Dimension passiert ist, in der er gerade nicht war. Wie kann er da wieder rauskommen?

Nimmersatter Nimmersatt[Bearbeiten]

I TL 3206-4

Franz Gans in einem All-you-can-eat-Restaurant! Na das kann ja heiter werden…

Phantomias in modernen Zeiten (einleitende Vorgeschichte): Aller Anfang ist schwer[Bearbeiten]

Nächste Episode →

Donald tritt in die Fußstapfen des ersten Phantomias… (© Egmont Ehapa)

I TL 3316-1

Ein Paket für Donald und der Inhalt ist wahrlich überraschend: Es handelt sich um den Schlüssel einer Villa, der Villa Rosa, die Donald gewonnen haben soll. Eigentlich ist das Paket an Gustav adressiert, doch Donald scheint für einmal Glück gehabt und der Postbote sich geirrt zu haben! Der stellt sich allerdings bald als Lord Quackett heraus und es wird offenbar: Der Gentleman ist in die Zukunft gereist, um Donald zu seinem Nachfolger zu machen. Denn in seiner Zeit musste er irgendwann die Maske niederlegen, doch jede Zeit braucht ihren Phantomias. Im Laufe der Jahre konnte er dank Darendorf einige Zeitreisen unternehmen und so Donald kennenlernen, ihn will er nun zu seinem würdigen Nachfolger küren.

…der auch hin und wieder heimlich eingreift, um ihm zu helfen… (© Egmont Ehapa)

Donald fährt nun also zur Villa um sie zu besichtigen. Es läuft alles nach dem Plan Lord Quacketts: Donald findet das Tagebuch, liest darin von den Heldentaten des Ersten Phantomias und beschließt, in dessen Fußstapfen zu treten. Dazu begeht er den einzigen Diebstahl, den der erste Phantomias nie begehen konnte: Er stiehlt seinem schlafenden Onkel Dagobert die mit Geld gefüllte Matratze unter dem Rücken weg. Die Flucht gestaltet sich schwierig, doch Lord Quackett unterstützt seinen Schützling weiterhin und so gelingt es ihm, die Polizisten vorerst abzuschütteln. Doch Dagobert sinnt auf Rache, ebenso wie Gustav, der zusammen mit Donald verdächtigt wird, da die Polizisten in der Dunkelheit den Dieb nicht genau erkennen konnten. Doch dank einer neuen Erfindung Daniel Düsentriebs, zu der Lord Quackett heimlich Plänen in der Werkstatt des Erfinders platziert hatte, schafft er es, sie alle zu überlisten. Leider wird dabei die Villa Rosa in die Luft gesprengt, doch nun weiß Lord Quackett: Donald ist sein würdiger Nachfolger und auf ihn wartet eine goldene Zukunft!

In dieser Geschichte erzählt Marco Gervasio den Klassiker Die Verwandlung, in dem Phantomias seinen ersten Auftritt hatte, stark verkürzt neu. Die Geschichte folgt klar den Handlungselementen der Vorlage, doch Gervasio ändert einen wichtigen Punkt eindeutig ab: Während es sich bei Guido Martinas Geschichte um pures Glück handelt, dass Donald die Villa Roa bekommt, und während er in der Vorlage danach im Alleingang seine ganzen Feinde überlistet und besiegt, wurde das Ganze laut Marco Gervasio von Lord Quackett eingefädelt. Der britische Adelige und Mann hinter der Maske des Ersten Phantomias war in der Vergangenheit bereits mehrmals in die Zukunft gereist und so Donald begegnet (in einigen auf Deutsch unveröffentlichten Teilen von Die Legende des ersten Phantomias), während dieser Abenteuer hat er in ihm seinen würdigen Nachfolger erkannt und zieht nun die Fäden, damit dieser in seine Fußstapfen treten kann.

…doch am Ende ist Lord Quackett mit ihm zufrieden und es beginnt eine neue Ära! (© Egmont Ehapa)

Diese Geschichte bildet eine Art Brücke zwischen Gervasios bereits seit 2012 laufender Serie Die Legende des ersten Phantomias und seinem mit dieser Geschichte beginnenden Konstrukt Phantomias in modernen Zeiten. In diesem Konstrukt lässt er den Rächer-Phantomias nach Martina wiederaufleben. Diese erste Geschichte zeigt bereits, welchem Grundsatz Gervasio in den folgenden Geschichten folgen wird: Zwar ist die Handlung ganz klar im Martina-Universum angesiedelt und nimmt sogar direkt Bezug auf dessen Geschichten, dennoch werden einige Grundbedingungen (wie hier die Entstehungsgeschichte Phantomias') grundlegend verändert. Obwohl es sich bei Aller Anfang ist schwer eigentlich um die Einleitungsgeschichte zu Gervasios Konstrukt handelt, wurden bereits zwei nachfolgende Geschichten der Reihe auf Deutsch veröffentlicht: Teil 1, Pension Phantomias, erschien in LTB 535 und Teil 3, Ein Phantomias für alle Fälle, in LTB 536.

Agentur Herzdame: Die Liebe und das liebe Geld[Bearbeiten]

I TL 2889-5

Eine Geschäftsfrau braucht Hilfe, um sich an einen Milliardärskollegen von Dagobert heranzumachen. Gitta hilft ihr, doch da wechselt die Frau die Richtung und probiert es mit Dagobert! Und das sogar erfolgreich…

Der Stern der Anden[Bearbeiten]

I TL 3298-4

Klaas Klever hat eine sehr seltene Blume für eine Ausstellung gestiftet und wird dafür gefeiert. Das gefällt Dagobert natürlich gar nicht und so will der seinen Konkurrenten überflügeln. Er holt sich Rat von Primus und der schlägt ihm vor, nach dem wertvollen „Andenedelweiß“ zu suchen. Dagobert schickt seine Skla… ähm Neffen Donald und Dussel auf die Suche. Doch die finden dort mehr als nur eine schöne Blume!

Gauner ohne Glück[Bearbeiten]

I TL 3354-5

Nichts läuft. Pleiten. Pech. Misslungene Coups, sogar die einfachsten Dinger dreht Karlo nicht mehr. Er beschließt deprimiert, eine Psychologin zu besuchen und wird so langsam wieder aufgebaut… ob das gut ist?

Das letzte Abenteuer[Bearbeiten]

Beeindruckende Gefühle zwischen Dagobert und Donald (© Egmont Ehapa)

I TL 3343-3

Donald und Dagobert sind völlig zerstritten. Da kommt ein Reality-Show-Moderator und schlägt Dagobert vor, bei einer Schatzsuche nach einem legendären Schatz vor laufender Kamera und mit unzähligen Fallen mitzumachen. Donald muss wohl oder übel mitmachen. Doch wir sind in einem Comic und so läuft nichts wie geplant…

Weblinks[Bearbeiten]