LTB Crime 1

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Partitur 4.jpg Siehe auch die Rezension dieses Bandes!


Lustiges Taschenbuch Crime
Band 1
LTB Crime 1.png
Erscheinungsdatum: 15.02.2019
Chefredakteur: Peter Höpfner
Übersetzer:
Geschichtenanzahl: 11
Seitenanzahl: 324
Preis: 9,95 € (D)
10,00 € (A)
Weiterführendes
Rezension dieses Bandes
Ind.PNG Infos zu LTB Crime 1 im Inducks



Inhalt[Bearbeiten]

Die Erzählungen von Edgar Allan Duckoe[Bearbeiten]

I TL 3155-4P

Plattfüße auf der Flucht[Bearbeiten]

I TL 2537-1

Die unfassbaren Panzerknacker: Nächtliche Unruhe[Bearbeiten]

I TL 2985-03

Der Raub der Kronjuwelen[Bearbeiten]

I TL 1507-AP

Die Touristen Micky und Minnie genießen ihren Aufenthalt in der britischen Metropole London und wollen sich ausreichend Zeit für die vielen Sehenswürdigkeiten nehmen. Sie beschließen, den Tower von London zu besichtigen und sich die wertvollen Kronjuwelen anzusehen. Gegenüber einem Wachmann bestätigt Micky, dass es schon einem gewissen Captain Blood im 17. Jahrhundert gelang, die Kronjuwelen zu entwenden. In dne Kellergewölben der Trutzburg will Micky seiner Verlobten einen Streich spielen, wird dabei jedoch versehentlich eingeschlossen und kann erst einige Stunden später befreit werden. Als er erfährt, dass just am gleichen Tag die britischen Kronjuwelen tatsächlich gestohlen worden sind, ist er völlig perplex und glaubt nicht, dass der Geist von Captain Blood dahintersteckt. Der steife Ermittler McKey von Scotland Yard hat dagegen Micky selbst im Verdacht und befragt diesen ausgibig, zweifelt jedoch an Mickys Alibi und wundert sich, wohin Minnie verschwunden ist.

Es gelingt Micky, sich unbemerkt aus dem Staub zu machen und mit Minnie Kontakt aufzunehmen. Diese kann mithilfe ihrer Fotokamera und den Aufnahmen der letzten Tage einige wertvolle Informationen liefern und Micky einweihen. Dieser kombiniert, dass sich ein großer rothaariger Mann als Wachposten der Garde ausgegeben hat, um sich Zugang zum Twoer zu verschaffen und nun beabsichtigt, die Juwelen an enen reichen Scheich für dessne Privatsammlung zu verkaufen. Für seine Theorie fehlen Micky jedoch die notwendigen Beweise, zumal er immer noch von der Polizei gesucht wird. Er nimmt die Ermittlungen auf eigene Faust auf und wird schließlich vom wahren Täter gefangen genommen. Zum Glück zieht Minnie die richtigen Schlüsse und arbeitet mit McKey zusammen, um Micky zu befreien und den Täter zu einem Geständnis zu zwingen. Dessen Fluchtversuch scheitert dank des Einsatzes der beiden Mäuse aus Entenhausen. Zum Dank für ihre Taten werden sie von Ihrer Majestät der Queen persönlich empfangen.

Agenten wollen hoch hinaus[Bearbeiten]

I TL 2253-2

Talerjagd mit Folgen[Bearbeiten]

I TL 3223-4

Einfache Fahrt: Genau pünktlich[Bearbeiten]

I TL 3042-01

Auf Streife mit Dussel[Bearbeiten]

I TL 2648-5

Donald und Dussel schauen gemeinsam im Fernsehen die Serie Klarski und Klatsch. Dies wäre nicht weiter tragisch, wenn Dussel nicht auf die Idee kommen würde, dass sie für den Polizeidienst geeignet wären. Er bewirbt sich auf eine Stelle bei der Polizei und wird vorerst abgelehnt. Als er in einer Zeitungsanzeige erfährt, dass Überwacher mit Motorrad für ein wichtiges Gebäude gesucht werden, bewirbt Dussel hinter Donalds Rücken beide um die Stelle. Sie bewachen jetzt das Postamt von Irgendwo. Einige Zeit passiert nichts. Plötzlich taucht ein Wagen voller gestohlener Schätze auf, der die Hälfte verliert. Die Fahrer des Wagens erzählen, dass sie für den Weihnachtsmann arbeiten würden und lassen sich von beiden helfen. Donald bekommt von Gaunern eine gestohlene Vase geschenkt. Als sie ins Revier zurückkehren, schenkt Donald die Vase seinem Chef. Einige Zeit später wird Donald über die Vase befragt und muss feststellen, dass sie auf die beiden Fahrer hereingefallen sind. Dussel und Donald entschließen sich, die Gauner zu fassen, was ihnen mit aberwitzigen Mitteln und ohne Vorstellung davon, was wirklich vor sich geht, gelingt.

Kommissar de Mauss: Ein prominenter Fall[Bearbeiten]

I TL 2437-1

Täuschend echt[Bearbeiten]

I TL 2954-01

Die Ermittlungen von Auguste Duckpin[Bearbeiten]

I TL 3208-1P

Weblinks[Bearbeiten]