LTB Ultimate 13

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lustiges Taschenbuch Ultimate
Band 13
LTB Ultimate 13.png
Erscheinungsdatum: 20. Jan 2017
Chefredakteur: Peter Höpfner
Übersetzer:
Geschichtenanzahl: 8
Seitenanzahl: 324
Preis: 9,95 €
Weiterführendes
Liste aller Lustigen Taschenbücher Ultimate
Ind.PNG Infos zu LTB Ultimate 13 im Inducks


Inhalt[Bearbeiten]

Ein Sponsor für Phantomias[Bearbeiten]

I TL 1985-A

In den Fängen der Bürokratie[Bearbeiten]

I PK 23-1

Drohendes Unheil...[Bearbeiten]

I PK 24-1

Von Schurken und Scherben[Bearbeiten]

I PK 24-3

Aus der Traum...[Bearbeiten]

I PK 25-1

Phantomias gegen Leo Listig[Bearbeiten]

I PK 28-2

Ein ziemlich überarbeiteter Phantomias hat’s gerade noch mit drei harmlosen Einbrechern zu tun – die anderen sind alle im Urlaub. Es spricht also nichts dagegen, die drei dingfest zu machen, dann kann sich auch Phantomias seine wohlverdiente Erholung gönnen. Doch Phantomias staunt nicht schlecht: Hühner-Hugo raubt nicht mehr Bauernhöfe aus, sondern klaut mit High-Tech-Geräten Juwelen. Und auch Alfons Appel hat dank teurer neuer Superausrüstung vom Lebensmitteldiebstahl zum Ausrauben reicher Wohnungen umgesattelt. Reifen-Dieter wiederum bricht plötzlich in die Nationalbank ein. Phantomias ist machtlos. Ein (vorerst) Unbekannter hat die drei Kleinkriminellen zu Superganoven aufgerüstet. Doch dem Unbekannten missfällt massiv, wie die drei Gauner mit der teuren Ausrüstung umgehen. Phantomias staunt nicht schlecht, als die drei in der folgenden Nacht von ihren Gerätschaften selbst schachmatt gesetzt werden.

Doch erneut klingelt sein Gauneralarm. Phantomias macht sich auf den Weg zum Fernsehturm und trifft dort auf den Unbekannten, nämlich Leo Listig, der seelenruhig einen supersicheren Tresor knackt. Phantomias zieht bei ihm, wie schon bei den drei Ganoven zuvor, den Kürzeren. Leo Listig erzählt ihm seine Lebensgeschichte: Zunächst wollte er Superheld werden und bewunderte Phantomias, doch sein erster Auftritt als Superheld schlug fehl. Frustriert beschloss er, nun auf Superschurke umzusatteln. Leo Listig will allen beweisen, dass er überall einbrechen kann. Stehlen tut er allerdings nichts. Phantomias trickst ihn schließlich aus, indem er ihn mit einem angeblichen supersicheren Gebäude anlockt, indem er eine Falle platziert hat. Diese schnappt zu und Leo Listig ist gefangen.

Phantomias und die Zauberer[Bearbeiten]

I PK 28-1

Zusehend ist Donald genervt von dem um sich greifenden Esoterik-Tick, der in Entenhausen um sich greift. Seine eigenen Neffen Tick, Trick und Track vertrauen im Fernsehen auf die Ratschläge von Ben Zensurio, dem Schul-Wahrsager, de rim TV seine "Areo-Tipps" anpreist. Der Spüldienst bleibt daher an Donald hängen, der nicht nachvollziehen kann, wie vernünftige Menschen auf derartige Spinner hören können. Allerdings zeigt sich auch seine Freundin Daisy Duck äußerst empfänglich für die Prophezeihungen von Duola, der Prophetin der Zweisamkeit oder Sultano, dem Deuter des Unterbewussten. Als Donald fälschlicherweise auf der Straße für Alakin, den Turbanpropheten gehalten wird und Daisy kaum noch Zeit für ihn hat, sagt Donald den Scharlatanen in der Stadt den Kampf an. Als Phantomias deckt er einen Hokuspokus nach dem anderen aus und macht öffentlich, mit welchen Tricks die angeblichen Magier arbeiten und sich dabei eine goldene Nase mit durchaus weltlichen Geschäften verdienen. In Andro, dem Andenzauberer hat Phantomias jedoch einen mächtigen Gegner vor der Brust, der sich nicht so leicht durchschauen lässt. Aus diesem Grund verkleidet sich Phantomias und wird zu Detlef Druck, einem bisher unbekannten Unternehmer. In dieser Verkleidung kann Phantomias den Anden-Zauberer in die Falle locken und hat damit auch den letzten angeblichen Magier in Entenhausen in die Schranken gewiesen. Der maskierte Rächer hält Zauberer weiterhin für ein Hirngespinst, doch er soll sich irren.

Das Geheimnis der Azteken[Bearbeiten]

I TL 1804-A

siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]