Peter Höpfner

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Peter Höpfner im „Camp Fähnlein Fieselschweif“ (© Egmont Ehapa)

Peter Höpfner (* 1970) ist ein deutscher Redakteur, Comicautor und Übersetzer. Er ist unter anderem von deutscher Seite für die Zusammenstellung diverser LTBs und weitere Reihen des Egmont Ehapa Verlags zuständig.

Leben und Beruf[Bearbeiten]

Tatort Entenhausen, erdacht von Peter Höpfner (© Egmont Ehapa)

Peter Höpfner studierte Publizistik und war eine Zeit lang Lokalredakteur bei der Berliner Morgenpost. Von August 2001 bis 2017 war er Chefredakteur des Micky-Maus-Magazins und von 2006 bis 2018 Chefredakteur aller Disney-Publikationen des Egmont Ehapa Verlages in Deutschland. Ihm folgte als Chefredakteur sämtlicher Disney-Publikationen Marko Andric nach. Seit September 2018 ist er Global Creative Director von Egmont Publishing.[1] Als solcher ist er neben Disney-Comics für verschiedene weitere Marken (u.a. Marvel, Lucas, Hasbro, Mattel, Nickelodeon, Dreamworks) und sämtliche weitere Non-Disney-Magazine verantwortlich und berichtet direkt an Silvia Figini, den Vice President Global Licensing von Egmont. Höpfner wird weiter die Publishing-Planung des Lustigen Taschenbuch-Portfolios koordinieren und behält bei allen Comic-Magazinen die Hauptverantwortung.[1][2]

Im Oktober 2020 hat Peter Höpfner bekanntgegeben, dass die Zusammenarbeit zwischen ihm und dem Verlag Ende des Jahres 2020, nach über 19 Jahren, endet. Gründe für die Beendigung sind nicht bekannt.[3] Tatsächlich endete 2020 Höpfners Rolle als Global Creative Manager, nicht aber seine Zusammenarbeit mit dem Verlag. Er gründete mit „Petit Media“ ein eigenes Unternehmen, das sich mit Content und Communication beschäftigt und unter anderem Egmont beratet, sodass er noch immer in der Zusammenstellung der LTBs involviert ist (nun aber als freier Mitarbeiter).

Zuweilen trat Höpfner seit 2006 auch als Comicautor zu Tage, wenn er die Handlung von Geschichten mitgestaltete bzw. miterfand. Das war unter anderem zu besonderen Ereignissen oder Jubiläen der Fall, wie etwa bei der Story Der Kolumbusfalter kehrt zurück (zusammen mit Maya Åstrup und Flemming Andersen, LTB 499) zum 50. Jubiläum des Lustigen Taschenbuchs oder bei Tatort Entenhausen (zusammen mit Gorm Transgaard und Flemming Andersen, LTB 506) zur 1000. Tatort-Folge und ihrer Ehrung im LTB. In der Geschichte Das Lustige Taschenbuch 500 in LTB Fan Edition 5 tritt Peter Höpfner zudem selber als Comicfigur auf.

Veröffentlichungen im LTB[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]