Raw Toonage

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Verschiedene Disney-Figuren traten in Raw Toonage auf: Z.B. Marsupilami oder Primus von Quack. (© Disney)
Fungierte in Raw Toonage als Moderator: Bonkers (© Disney)

Disney's Raw Toonage – Kunterbuntes aus der Trickkiste (Originaltitel: Disney's Raw Toonage) ist ist eine US-amerikanische Zeichentrick-Kurzfilmserie der Walt Disney Company aus dem Jahr 1992 mit zwölf Folgen. Sie wurde von Walt Disney Television Animation produziert. Die Serie ist eine Anthologien-Serie, in der verschiedene Disney-Figuren auftraten.[1] Die einzelnen Folgen wurden zumeist von einer Disney-Figur anmoderiert.[2]

  • Die Serie besteht aus drei Kernsegmenten mit einigen Fastauftritten:
      1. He's Bonkers D. Bobcat (Vorlage für die Trickserie Bonkers – Der listige Luchs von Hollywood)
      2. Chaotisch – Videotisch – Cool (Totally Tastless Videos; mit wechselndem Casting)
      3. Marsupilami (Vorlage für die Trickserie Marsupilami)
      4. Goofy (nur in Episode 8)
      5. Sebastian, der Krabbe aus „Arielle, die Meerjungfrau“ (Anmoderation der Marsupilami-Segmente)
      6. Shnookums & Meat! (Anmoderation der Shnookums & Meat – Die lustige Cartoon Show-Segmente)
      7. Pith Possum (Anmoderation der Shnookums & Meat – Die lustige Cartoon Show-Segmente)
      8. Tex Tinster (Anmoderation der Shnookums & Meat – Die lustige Cartoon Show-Segmente)
Primus von Quack in einer Szene von Raw Toonage. (© Disney)

Inhalt[Bearbeiten]

Die Folgen bestehen aus einer Erklärung einer Disney-Figur durch die Figur Bonkers sowie mehreren aneinander gereihten Kurzfilmen mit Bonkers und Marsupilami und satirischen Kurzfilmen unter dem Titel Chaotisch-Videotisch-Cool (engl. Totally Tasteless Videos).[3]

Dabei tritt der Luchs Bonkers als Angestellter des Studios in der Funktion des Moderators auf. Die später gesendete Serie Bonkers spielt nach Raw Toonage, Bonkers wurde in dieser aus dem Studio entlassen und tritt in den Polizeidienst ein.[3]

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Die Serie wurde erstmals vom 19. September 1992 bis zum 11. September 1993 beim Sender CBS in den USA ausgestrahlt. Später wurde die Serie beim Disney Channel und Toon Disney wiederholt.[3]

In Deutschland wurde die Serie erstmals vom 30. September 1995 an durch RTL[4], später auch durch Toon Disney, ausgestrahlt.[3]

Episodenguide[Bearbeiten]

Episoden
Nr. Deutscher Titel Originaltitel Reihe Erstausstrahlung USA Moderator [5]
1 Vergebene Liebesmüh' Spatula Party He's Bonkers 19.09.92 Primus von Quack
Doggie Schnauzer Doggie Schnauzer Chaotisch - videotisch - cool
Dr. Normanstein schlägt zu Marsupilami Meets Dr. Normanstein Marsupilami
2 Die verschwundene Halskette Sheerluck Bonkers He's Bonkers 26.09.92 Don Kanaille
Allgemeiner Kartoffel-Kanal All Potato Network Chaotisch - videotisch - cool
Das Eishockeyspiel The Puck Stops Here Marsupilami
3 Der Held der Galaxis Bonkers in Space He's Bonkers 03.10.92 Dagobert Duck
Cro Magnum Cro Magnum P.I. Chaotisch - videotisch - cool
Der Schatz der Sierra Marsdre The Treasure Of The Sierra Marsdre Marsupilami
4 Der Profiklempner Draining Cats and Dogs He's Bonkers 10.10.92 Sebastian
Trautes Heim, Glück allein Mars vs. Man Marsupilami
Wer kocht den Koch? Flambe, Bambe Chaotisch - videotisch - cool
5 Keine Zeit für Hochzeiten Get Me To The Church Of Time He's Bonkers 17.10.92 Jitters A. Dog
Sie glauben, sie wüssten alles, oder? So You Think You Know Everything, Do You? Chaotisch - videotisch - cool
Die Küchenschlacht Someone's In The Kitchen With Mars Marsupilami
6 Bonkers, der Pistenschreck Ski Patrol He's Bonkers 24.10.92 Bonkers
Der Putergeist Poultrygeist Chaotisch - videotisch - cool
Wo die Liebe hinfällt Romancing The Clone Marsupilami
Goofys Olympiadenkunde Goofy's Guide To Olympics
7 Der Pizzakrieg Get Me A Pizza He's Bonkers 31.10.92 keine Moderation
Freddy Frostig, der eiskalte Rächer Nightmare On Rocky Road Chaotisch - videotisch - cool
Der Dschungelschatz Wannabe Ruler Marsupilami
Der grosse fiese Wolf The Porkers' Court Chaotisch - videotisch - cool
8 Hunde, die bellen... Dogzapoppin' He's Bonkers 07.11.92 Quack
Ein Bad für Maurice Bathtime for Maurice Marsupilami
Drachenwetter A Fear of Kites Marsupilami
9 Immer Druck mit der Platte Trailmix Bonkers He's Bonkers 14.11.92 keine Moderation
Demnächst in diesem Kino Coming Attractions Chaotisch - videotisch - cool
Bloss nie erwachsen werden The Young And The Nestless Marsupilami
Dschungel-Fieber Jungle Fever Marsupilami
10 Der Hexendoktor Witch Doctor Is Which? Marsupilami 21.11.92 Kiki
Robin Huf Robin Hoof Chaotisch - videotisch - cool
Der haarige Affe The Hairy Ape Marsupilami
11 Auf dem Holzweg Quest For Firewood He's Bonkers 28.11.92 Marsupilami
Der mies gemalte Supermann Badly Animated Man Chaotisch - videotisch - cool
Eine tolle Safari Safari So Good Marsupilami
12 Rettet den Truthahn Gobble Gobble Bonkers He's Bonkers 05.12.92 keine Moderation
Affenhitze Hot Spots Marsupilami
Neue Schuhe My New Shoes Chaotisch - videotisch - cool
Ein prima Paar für alle Zeiten Prime Mates Forever Marsupilami

Synchronisation[Bearbeiten]

Figur englischer Sprecher deutscher Sprecher
Bonkers
Jim Cummings
Kai Taschner
grüner Frosch
Frank Welker
Frank Welker
Marsupilami
Steve Mackall
Claus-Peter Daitz
Goofy
Bill Farmer
Walter Alich
Sebastian
Samuel E. Wright
Joachim Kemmer
Shnookums
Jason Marsden
Michael Pan
Meat
Frank Welker
Wolfgang Kühne
Pith Possum
Jeff Bennett
Tilo Schmitz
Tex Tinster
Jeff Bennett
Wolfgang Kühne
Professor Primus Von Quack
Corey Burton
Eberhard Prüter
Nicky Vanderquack
Russi Taylor
Janina Richter
Fawn Deer
Nancy Cartwright
Sabine Arnhold
Jitters D. Dog
Jeff Bennett
Santiago Ziesmer
Fall Apart Rabbit
Frank Welker
Hans Hohlbein
Grumbles, der Bär
Rodger Bumpass
Dennis Schmidt-Foß
Der verrückte Hutmacher
Ed Wynn
Corey Burton
Der Märzhase
Jerry Colonna
Maurice LaMarche
Koch Louis
Rene Auberjonois
Victor von Halem
Maurice
Jim Cummings
Jim Cummings
Norman
Jim Cummings
Gerry Wolff
Stewart
Robin Williams
Dan Castellaneta
Edruado
Charles Adler
Jürgen Kluckert

Figuren aus „Raw Toonage“[Bearbeiten]

Triva[Bearbeiten]

Einige der Segmente konnten in späteren Serien recyclet werden:

  • Bonkers Episode 46: Eile, sonst Keile (Season 1: Teil 01)
  • Marsupilami Episode 12: Eine tolle Safari (Season 4: Teil 52)

Die Entstehung dieser Serie ist zum Teil auf die Produktionsschwierigkeiten mit der Serie Bonkers (1993) zurückzuführen. Es wurde vorgeschlagen, dass der Titelcharakter der Star der Zeichentrickserien sein sollte, dann wäre es logisch, einige Charaktere zu produzieren, um die Serie zu ergänzen. Diese Idee wurde angenommen und mit den damals noch ungenutzten Filmrechten an dem belgischen Comic Marsupilami und der ursprünglichen satirischen Serie Totally Tasteless Videos kombiniert, um die Gesamtserie zu erstellen. Da die Produktion dieser Serie kürzer als Bonkers war, konnte der Titelcharakter der Öffentlichkeit vorgestellt werden, bevor seine Hauptserie begann.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 „Raw Toonage“ auf imdb.com, abgerufen am 10.06.2019
  2. „Raw Toonage“ auf moviepilot.de, abgerufen am 10.06.2019
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Wikipedia-Artikel über „Raw Toonage – Kunterbuntes aus der Trickkiste“, abgerufen am 10.06.2019
  4. „Raw Toonage“ auf wunschliste.de, abgerufen am 10.06.2019
  5. Raw Toonage auf Disney.Fandom.com