In den nächsten Tagen wird die Duckipedia technisch auf den neuesten Stand gebracht! Dabei kann es leider auch zu kleinen Einschränkungen kommen.

Raya und der letzte Drache

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Raya und der letzte Drache
Raya and the Last Dragon
[[Bild:|200px]]
© Disney • Quelle:
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr: 2021
Länge: ? Minuten
Altersfreigabe: FSK ?; JMK
Produzierendes Filmstudio
Filmverleih/-vertrieb
Regie: Paul Briggs,
Dean Wellins
Drehbuch: Adele Lim
Produzent Osnat Shurer
Musik: James Newton Howard
Kamera:
Schnitt:
Besetzung:

Raya und der letzte Drache (englisch für Raya and the Last Dragon) ist ein US-amerikanischer Computeranimationsfilm, der unter der Regie von Paul Briggs und Dean Wellins entsteht und am 5. März 2021 in die nordamerikanischen Kinos kommen sowie auf Disney+ erscheinen soll. Der Film ist die 59. Produktion der Walt Disney Animation Studios.

Handlung[Bearbeiten]

Raya und der letzte Drache spielt im fiktiven Land Kumandra.[1] Kumandra besteht aus fünf verschiedenen Clans. In dem Land lebten auch einst Drachen, die jedoch infolge einer dunklen, finsteren Macht verschwunden sind.[2]

An diesem Ort lebt die Kriegerin Raya, die sich gemeinsam mit einer Gruppe von Außenseitern auf den Weg macht, den letzten Drachen zu finden. Dieser soll Licht und Einheit in die Welt zurückbringen.[1] Letztendlich findet Raya den Drachen Sisu, der jedoch in menschlicher Gestalt auftritt. Raya verhilft Sisu, ihre Kräfte wiederzuerlangen, damit Sisu wieder in Drachengestalt auftreten kann.[2]

Produktion[Bearbeiten]

Am 24. Mai 2018 wurde berichtet, dass die Walt Disney Animation Studios unter der Regie von Paul Briggs und Dean Wellins an einem neuen Projekt arbeiten. Der Film, das auf ein Drehbuch von Kiel Murray basieren sollte, wurde zunächst mit Dragon Empire (englisch für: Drachenreich) betitelt. Ebenfalls wurde am 24. Mai 2019 bekannt gegeben, dass Jamie Chung Interesse für die Vertonung der Hauptrolle, zu der Zeit noch Jan-nin bezeichnet, gemeldet hat.[3] Im folgenden Oktober wurde bekannt gegeben, dass die Produktion von Osnat Shurer stammt, wobei das Drehbuch nun statt aus der Feder von Murray nun von Adele Lim stammen soll.[4] Lim selbst kommt aus Malaysia und ließ das Setting des fiktiven Lands Kumandra von der südostasiatischen Kultur[1] in Hinblick auf Themen und Design inspirieren.[2]

Am 24. August 2019 wurde der Film schließlich unter dem Titel Raya and the Last Dragon offiziell auf der Expo D23 von der Walt Disney Company als „episches Fantasyabenteuer mit südostasiatischer Thematik“ angekündigt. Ferner wurde Cassie Steele als Synchronsprecherin der Protagonistin Raya angekündigt und die Rapperin Awkwafina als Sprecherin des Wasserdrachens Sisu.[5] Ebenfalls auf der D23-Expo 2019 wurde der Starttermin für Raya and the Last Dragon zunächst für den 25. November 2020 bekanntgegeben.[5] Diesen Slot besetzte Disney zuvor mit dem Film Gigantic, bei dem sie jedoch die Produktion 2018 eingestellt haben.[6] Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurde dieser Termin später auf den 5. März 2021 verschoben.[7] Ab dem selben Tag soll der Film auch auf Disney+ erhältlich sein, wobei wie bei Mulan ein Aufpreis gezahlt werden muss.[8]

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Originalsprecher[9] Deutscher Sprecher
Raya Kelly Marie Tran
Sisu Awkwafina

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Offizielle Walt Disney Meisterwerke

Schneewittchen und die sieben Zwerge (1937) • Pinocchio (1940) • Fantasia (1940) • Dumbo (1941) • Bambi (1942) • Saludos Amigos (1942) • Drei Caballeros (1944) • Make Mine Music (1946) • Fröhlich, Frei, Spaß dabei (1947) • Musik, Tanz und Rhytmus (1948) • Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte (1949) • Cinderella (1950) • Alice im Wunderland (1951) • Peter Pan (1953) • Susi und Strolch (1955) • Dornröschen (1959) • 101 Dalmatiner (1961) • Die Hexe und der Zauberer (1963) • Das Dschungelbuch (1967) • Aristocats (1970) • Robin Hood (1973) • Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh (1977) • Bernard und Bianca (1977) • Cap und Capper (1981) • Taran und der Zauberkessel (1985) • Basil, der große Mäusedetektiv (1986) • Oliver & Co (1988) • Arielle, die Meerjungfrau (1989) • Bernard und Bianca im Känguruland (1990) • Die Schöne und das Biest (1991) • Aladdin (1992) • Der König der Löwen (1994) • Pocahontas (1995) • Der Glöckner von Notre Dame (1996) • Hercules (1997) • Mulan (1998) • Tarzan (1999) • Fantasia 2000 (1999) • Ein Königreich für ein Lama (2000) • Atlantis – Das Geheimnis der verlorenen Stadt (2001) • Lilo & Stitch (2002) • Der Schatzplanet (2002) • Bärenbrüder (2003) • Die Kühe sind los (2004) • Himmel und Huhn (2005) • Triff die Robinsons (2007) • Bolt – Ein Hund für alle Fälle (2008)  Küss den Frosch (2009)  Rapunzel – Neu verföhnt (2010) • Winnie Puuh (2011) • Ralph reichts (2012) • Die Eiskönigin – Völlig unverfroren (2013) • Baymax – Riesiges Robowabohu (2014) • Zoomania (2016) • Vaiana (2016) • Chaos im Netz (2018) • Die Eiskönigin II (2019) • Raya und der letzte Drache (2021) •