Disney+ Bildleiste.jpg
Du kennst dich mit Disney-Filmen aus? Wir brauchen dich!

Riku

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Riku in Kingdom Hearts III (© Disney/Square Enix)

Riku (jpn. リク) ist eine von Tetsuya Nomura erfundene Figur und eine der Hauptprotagonisten der Kingdom Hearts-Reihe. Bei seinem Debüt 2002 in Kingdom Hearts stellt er noch den sekundären Antagonisten dar. In späteren Ablegern wie Chain of Memories und Dream Drop Distance wandelt sich seine Rolle in die eines spielbaren Protagonisten.

Riku stammt von den Inseln des Schicksals, wo er zusammen mit seinen Kindheitsfreunden Sora und Kairi zusammenlebt. Genau wie seine beiden Freunde ist Riku ein Hüter des Lichtes sowie Träger des Schlüsselschwertes, seine Standardwaffe ist seit Kingdom Hearts III die Braveheart. Nach einer bestandenen Meisterprüfung unter Yen Sid trägt er zudem den Titel eines Schlüsselschwertmeisters. Mit Micky Maus verbindet er eine enge Freundschaft.

Im Japanischen wird Riku seit seinem Debüt von Mamoru Miyano synchronisiert. Wanja Gerick, die deutsche Synchronstimme von Anakin Skywalker, hat Riku im Deutschen die Stimme geliehen. Der amerikanische Synchronsprecher David Gallagher spricht Riku in der englischen Synchronfassung.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Riku in Kingdom Hearts I (© Disney/Square Enix)

Rikus Design diente von Anfang an als Ausgleich zu Sora. Seine blau dominierte Kleidung steht im direkten Kontrast zum rot gekleideten Sora. Auch charakterlich stellt Riku das Gegenteil von Sora dar. Im Gegensatz zum unbekümmerten Protagonisten ist Riku als Soras Rivale verantwortungsvoller und in vielerlei Hinsicht eher ein „klassischer Square-Charakter“. Zudem deutete Tetsuya Nomura an, dass Riku ein unmoralischer Kerl sei. Deswegen haben seine Taten in Kingdom Hearts I, die Kairis Herz wiederherzustellen sollen, weniger mit seinen Gefühlen für Kairi zu tun als mit seinem Bedauern über begangene Sünden.[1]

Ansem, in der Gestalt von Riku (© Disney/Square Enix)

Das gruselig gehaltene Design, welches Riku in Kingdom Hearts I erhält, nachdem Ansem seinen Körper übernimmt, basiert auf Muskeln und Sehnen. Ursprünglich wollte Nomura ihn ein wenig größer als den normaler Riku gestalten. Diese Idee musste er allerdings verwerfen, da es Probleme mit den Animationen verursachte. „Riku-Ansem“ benutzt als Waffe das Schlüsselschwert der Herzen. Dieses zeichnete Nomura mit einem unvollständigen Herzen an der Spritze, da es Kairis Herz zur Vervollständigung braucht. Das Herzlosen-Emblem auf seiner Brust besitzt zudem noch keine Dornen, da Riku noch nicht vollständig der Dunkelheit verfallen ist.[1]

Rikus Charakter repräsentiert neben Sora eines der Hauptthemen der Serie, nämlich „die hellen und die dunklen Seiten der Herzen“.[2] Wie kaum eine andere Persönlichkeit innerhalb der Serie weist Riku eine vielfältige Charakterentwicklung vor. Ebenso entwickelt sich sein Äußeres stetig weiter. Zu seiner Rolle in Dream Drop Distance betonte Nomura, dass Riku im Mittelpunkt des Spiels stehe, da es die Entwicklung des Charakters in der Serie zeige.[3]

Parallel zu den Namen von Sora („Himmel“) und Kairi („Ozean“) besitzt auch Rikus Namen im Japanischen eine tiefere Bedeutung, in seinem Falle steht er für „Land“.[4]

Charakter[Bearbeiten]

„Man könnte sagen, ich bin wohl der größte Niemand von allen.“
Riku, in Kingdom Hearts 358/2 Days

Riku ist rund ein Jahr älter als Sora, was sich auf seine Persönlichkeit auswirkt: Im Gegensatz zu seinem besten Freund tritt Riku ruhiger, besonnener und generell erwachsener auf. Durch sein sehr selbstbewusstes Auftreten wirkt er anfangs teilweise arrogant, dennoch schätzt Riku seine Freunde sehr. Gegenüber seinen Freunden kann Riku jedoch auch schnell eifersüchtig werden und so nimmt er es Sora übel, als dieser mit Donald und Goofy neue Freunde gefunden hat. Weiterhin zeichnet sich Riku durch seine Entschlossenheit aus. Er ist nämlich die treibende Kraft unter seinen Freunden, wenn es darum geht, ihre Heimatinsel zu verlassen und hat auch keine Angst, als die Insel von Herzlosen überrannt wird. Seine Ziele verfolgt er rabiater und rücksichtsloser als Sora. Um beispielsweise Kairis Herz wiederzuerlangen, ist ihm jedes Mittel recht und so lässt er sich auf zweifelhafte Hilfe von Malefiz und Ansem ein. Als er mit seinen Taten konfrontiert wird, übermannen ihm allerdings die Schuldgefühle und Letzen Endes hilft er Sora, das Tor zum Reich der Dunkelheit zu verschießen, obwohl er dadurch selbst darin gefangen bleibt.

Riku und Micky (© Disney/Square Enix)

Nach den Ereignissen in Kingdom Hearts wandelt sich sein Charakter grundlegend, er reflektiert seine Missetaten und wird bescheidener. Riku handelt nun meist selbstlos und tut alles in seiner Macht stehende, um Sora zu helfen, selbst wenn es seine eigene Existenz kostet. Während dieser Zeit hadert er mit seiner innerlichen Dunkelheit, und will aus Angst und Scham nicht vor seine Freunde treten, was ihm vereinsamen lässt. Die Selbstreflektierung sorgt dafür, dass er härter an sich arbeitet, um nicht von der Dunkelheit eingenommen zu werden. Diese harte Arbeit ermöglicht es Riku, dass er von Yen Sid zum Schlüsselschwertmeister ernannt wird. Seine Charakterentwicklung spiegelt sich auch in seinen Schlüsselschwertern wider. Im Verlauf seiner Abenteuer verfügt Riku mehrere Schwerter, die seinen Weg von der Dunkelheit bis hin zum Licht symbolisieren: Seelenfänger, eine Waffe der Dunkelheit, Morgenröte bzw. Weg zur Dämmerung, eine Waffe zwischen Licht und Dunkelheit, und schließlich Braveheart.

Eine wichtige Persönlichkeit in Rikus Leben stellt Micky Maus dar, mit dem er eine enge Bindung und Freundschaft aufbaut. Im Reich der Dunkelheit treffen beide erstmals aufeinander. Micky hilft Riku mit der Dunkelheit umzugehen und dient ihm als Vertrauensperson. Trotz Mickys hoher Stellung als König sprechen beide miteinander auf Augenhöhe und nennen sich mit Vornamen. Mit der Zeit entwickelt Riku mit Micky eine ähnliche Freundschaft wie Sora mit Donald und Goofy.

Auftritte (Auswahl)[Bearbeiten]

Kingdom Hearts[Bearbeiten]

Malefiz versucht Riku zu manipulieren (© Disney/Square Enix)

Im ersten Spiel der Serie lebt der 15-jährige Riku mit seinen Freunden Sora und Kairi auf der Insel des Schicksals. Nachdem ihre Heimatinsel von Herzlosen überrannt wird, landet Riku allein in Hollow Bastion und wird dort von Malefiz aufgenommen. Die böse Fee manipuliert ihn und behauptet, Sora habe ihn „durch ein paar neue Gefährten ersetzt“. Also bietet Malefiz Riku an, mit ihr zu kommen. Sofern er sich bereit erklärt, beim Suchen der sieben Prinzessinnen der Herzen zu helfen, wird Malefiz als Gegenleistung Kairi finden. Also reist Riku ebenso durch die Welten. In Nimmerland angekommen verleiht Malefiz Riku die Fähigkeit, Herzlose zu befehligen. Während seiner Reise durch die Welten trifft er mehrmals auf Sora. So auch in Hollow Bastion, wo Riku für kurze Zeit die Macht über Soras Schlüsselschwert erlangt. Als Sora das Schlüsselschwert wieder zurückerobert und Riku in einem Kampf besiegt, versteht dieser die Welt nicht mehr. In seiner Wut lässt sich Riku von Ansem, jener der die Dunkelheit sucht, davon überzeugen, sich der Dunkelheit zu öffnen. Ansem kann daraufhin Rikus Körper übernehmen und erhält volle Kontrolle über ihn. Erst als Sora Ansem besiegt und von Kingdom Hearts vernichtet wird, erlangt Riku im Reich der Dunkelheit wieder Kontrolle über seinen Körper. Übermannt von seinen Schuldgefühlen, hilft er König Micky, Sora, Donald und Goofy, das Tor zur Dunkelheit zu schließen. Nachdem er Sora noch sagt, er solle sich um Kairi kümmern, schließt sich das Tor und Riku verbleibt mit Micky im Reich der Dunkelheit.

Chain of Memories[Bearbeiten]

In Chain of Memories stellt Riku den Protagonisten im Reverse/Rebirth-Modus dar und ist erstmals ein spielbarer Charakter.

Nach den Ereignissen in Kingdom Hearts erwacht Riku im Reich der Dunkelheit. Mit der Hilfe einer mysteriösen Stimme kann er diesen unwirtlichen Ort verlassen und landet im Schloss des Entfallens. Im Schloss wird er bereits von Ansem erwartet. Ansem versucht Riku wieder auf die Seite der Dunkelheit zu bringen, um ihn erneut als Marionette zu missbrauchen. Nur mithilfe von König Micky, der telepathisch mit Riku Kontakt aufnimmt, kann der Verführer der Dunkelheit, wie Ansem auch genannt wird, besiegt werden. Bevor Ansem verschwindet, überreicht er Riku noch ein „Abschiedsgeschenk“: Er verstärkt die dunklen Kräfte in Rikus Herzen, damit Riku sie im Notfall verwenden kann.

Wenig später trifft Riku im Schloss auf Vexen, ein Mitglied der Organisation XIII, welches das Schloss beherrscht. Vexen verwickelt Riku in einen Kampf mit ihm, damit er Daten über Riku sammeln kann. Mit diesen Daten erschafft Vexen einen Klon von Riku, „Repliku“. Bei Rikus Reise durch das Schloss steht Micky mit Rat und Tat, wenn auch nur telepathisch, zu Seite. Auch trifft er auf DiZ, jene mysteriöse Stimme, die ihn aus dem Reich der Dunkelheit befreit hat. Nachdem Riku gemeinsam mit Micky Ansem besiegt, erfährt er von Naminé, was Sora widerfuhr und die Gründe für dessen tiefen Schlaf. Riku will die Zeit bis Sora wieder erwacht dafür nutzen, die Dunkelheit zu überwinden.

Kingdom Hearts II[Bearbeiten]

Rund ein Jahr nach den Geschehnissen in Chain of Memories tritt Riku in Kingdom Hearts II anfangs komplett verhüllt auf. Er hilft DiZ und Naminé um Sora zu erwecken. Nachdem Soras Erinnerung wiederhergestellt sind, verhält sich Riku auffällig distanziert gegenüber Sora und hilft ihm und seinen Freunden nur aus Entfernung mittels Hinweisen. Als die beiden Kindheitsfreunde aufeinander treffen, klärt sich der Grund. Die Dunkelheit übermannte Riku, als er gegen Roxas kämpfte und deshalb sieht er nun aus wie Ansem, jener der die Dunkelheit sucht. Deswegen wollte er aus Scham nicht vor seine Freunde treten. Zu seiner Überraschung freuen sie sich jedoch, dass er wieder da ist. Egal wie Riku aussähe, er wird immer der Alte bleiben. Sein ursprüngliches Aussehen erhält er wieder, nachdem DiZ' Maschine, die das künstliche Kingdom Hearts zerstören soll, explodiert. Zusammen mit Sora kämpft Riku gegen Xemnas, den Anführer von Organisation XIII. Zwar besiegen sie ihn mit vereinten Kräften, landen dabei aber ins Reich der Dunkelheit. Die zwei Freunde führen dort ein intimes Gespräch und versöhnen sich letzten Endes. Dank einer Flaschenpost von Kairis können beide wieder ins Reich des Lichtes zurückkehren.

358/2 Days[Bearbeiten]

358/2 Days erörtert die Gründe für Rikus Aussehen und Handeln in Kingdom Hearts II.

Da die Wiederherstellung von Soras Erinnerungen stockt, sucht Riku nach den Ursachen dafür. Antworten findet er nach einem Kampf gegen Xion. Sie stellt gemeinsam mit Roxas den fehlenden Part von Sora dar. Riku nimmt Xion für einige Zeit in seine Obhut, damit sie eine Lösung findet, die für sie und alle anderen am besten funktioniert. Um Sora wieder aufzuwecken, muss Riku jedoch auch Roxas zurückbringen. Kurz vor dem finalen Kampf mit Roxas trifft sich Riku mit Micky und bittet ihn, Sora zu beschützen, falls er den Kampf nicht überlebt. Nach einem harten Kampf gegen Roxas muss Riku seine dunklen Kräfte einsetzen, um nicht gegen ihm zu verlieren und nimmt deswegen dauerhaft Ansems Gestalt an.

Im Missionsmodus stellt Riku erneut einen spielbaren Charakter dar. Er wird freigeschaltet, sobald der Spieler Tag 171 erreicht.

Birth by Sleep[Bearbeiten]

Terra vererbt sein Schlüsselschwert an Riku (© Disney/Square Enix)

Auch wenn Riku in Birth by Sleep kein spielbarer Charakter ist, zeigt das Spiel seine frühe Kindheit mit Sora. Riku fungiert dabei als eine Art großer Bruder für Sora. Schon in frühen Jahren messen sich die beiden in allerlei Wettkämpfen.

Die Protagonisten des Spiels, Terra und Aqua, interagieren bei ihrer Reise kurzzeitig mit den beiden. Als Terra die Insel des Schicksals besucht und dabei auf den jungen Riku trifft, erkennt er dessen Potenzial. Nach einem Gespräch mit ihm ist der Schlüsselschwertträger davon überzeugt, Riku als seinen Nachfolger zu wählen.

Dream Drop Distance[Bearbeiten]

In Dream Drop Distance ist Riku ein spielbarer Charakter und stellt sich gemeinsam mit Sora der Meisterprüfung, um Schlüsselschwertmeister zu werden. Im Gegensatz zu Sora ist Riku direkt damit einverstanden, da er noch die Dunkelheit in seinem Herzen fürchtet. Um die Prüfung zu bestehen, müssen die beiden Schlüsselschwertträger die sieben Schlafenden Welt erwecken. Während die Prüfung von Sora weniger erfolgreich verläuft, besteht Riku seine Prüfung und wird von Yen Sid zum Schlüsselschwertmeister ernannt.

Kingdom Hearts III[Bearbeiten]

Riku stellt in Kingdom Hearts III einer der sieben Hüter des Lichtes dar und ist kurzzeitig spielbar.

Weitere Auftritte[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Bei der Gestaltung von Rikus Schlüsselschwert Braveheart orientierte sich Nomura bei modernen Hausschlüsseln.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 A Look Back: KINGDOM HEARTS Ultimania Gallery Comments Part 1, khinsider.com, abgerufen am 30.07.2021
  2. Nomura Interview in Nintendo Power, khinsider.com, abgerufen am 25.08.2021
  3. KH3D Ultimania Interviews Translated, abgerufen am 25.08.2021
  4. Riku Behind the name, behindthename.com, abgerufen am 24.08.2021
  5. Famitsu Extended Interview with Nomura on Kingdom Hearts 3 from E3 2018, khinsider.com, abgerufen am 31.08.2021