Benedikt Weber: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
 
Zeile 9: Zeile 9:
 
Benedikt Webers Karriere begann 1994 mit der Moderation von einigen Folgen des ''[[Disney Club]]s'' in der ARD. Ab 1995 übernahm er die Rolle des Außenreporters in der Sendung ''Pumuckl TV''. Hier berichtete er von bösen Plänen des Silvio Kirsch der von ''Hans Clarin'' dargestellt wurde. Bis zum Jahr 2003 mimte er den Außenreporter und wechselte schließlich dann in die Rolle des Bösewichts ''Zauberer Magerix''. Die Sendung wurde schließlich im Jahr 2007 eingestellt. Während der Jahre 1995 und 1996 moderierte er außerdem die Sendung ''Junior Club'' im Bayerisches Fernsehen.  
 
Benedikt Webers Karriere begann 1994 mit der Moderation von einigen Folgen des ''[[Disney Club]]s'' in der ARD. Ab 1995 übernahm er die Rolle des Außenreporters in der Sendung ''Pumuckl TV''. Hier berichtete er von bösen Plänen des Silvio Kirsch der von ''Hans Clarin'' dargestellt wurde. Bis zum Jahr 2003 mimte er den Außenreporter und wechselte schließlich dann in die Rolle des Bösewichts ''Zauberer Magerix''. Die Sendung wurde schließlich im Jahr 2007 eingestellt. Während der Jahre 1995 und 1996 moderierte er außerdem die Sendung ''Junior Club'' im Bayerisches Fernsehen.  
  
1995 bis 2007  moderierte er die Sendung [[Disney's Art Attack]]. Hier gibt er Tipps und Tricks rund ums basteln. Seine Synchronisationsarbeit begann ein Jahr später mit der Serie ''Sailor Moon'' in der Rolle von Umino Gurio. Eine weitere Synchronisationsarbeit von ihm war in dem Horrorfilm ''Halloween: H20 – 20 Jahre später'' zu hören. Seit 1998 synchronisiert er ''Stan Marsh'' in der TV-Serie ''South Park''.
+
1995 bis 2007  moderierte er die Sendung [[Art Attack]]. Hier gibt er Tipps und Tricks rund ums basteln. Seine Synchronisationsarbeit begann ein Jahr später mit der Serie ''Sailor Moon'' in der Rolle von Umino Gurio. Eine weitere Synchronisationsarbeit von ihm war in dem Horrorfilm ''Halloween: H20 – 20 Jahre später'' zu hören. Seit 1998 synchronisiert er ''Stan Marsh'' in der TV-Serie ''South Park''.
  
 
Während der nächsten Jahre moderierte er mehrere Kindersendungen wie zum Beispiel ''Cool oder Crash'' (1999–2002 in der ARD), ''Boing'' (1998–2000 im Bayerischen Fernsehen), mehrere ''[[Disney Time]]''-Specials (1999 auf RTL), ''Das Verkehrsquiz'' (1998 ARD) und ''[[live@five]]'' (1999-2002 auf dem [[Disney Channel]]).
 
Während der nächsten Jahre moderierte er mehrere Kindersendungen wie zum Beispiel ''Cool oder Crash'' (1999–2002 in der ARD), ''Boing'' (1998–2000 im Bayerischen Fernsehen), mehrere ''[[Disney Time]]''-Specials (1999 auf RTL), ''Das Verkehrsquiz'' (1998 ARD) und ''[[live@five]]'' (1999-2002 auf dem [[Disney Channel]]).

Aktuelle Version vom 6. Mai 2021, 19:46 Uhr

Benedikt Weber in der Sendung Beni Querbeet (© Disney)

Benedikt Beni Weber (* 1974 in München) ist ein deutscher Moderator und Synchronsprecher.

Lebenslauf[Bearbeiten]

Benedikt Weber ist eigentlich ein studierter Kommunikationsfachwirt der seit den frühen 1990er Jahren für Film und Fernsehen arbeitet.

Benedikt Webers Karriere begann 1994 mit der Moderation von einigen Folgen des Disney Clubs in der ARD. Ab 1995 übernahm er die Rolle des Außenreporters in der Sendung Pumuckl TV. Hier berichtete er von bösen Plänen des Silvio Kirsch der von Hans Clarin dargestellt wurde. Bis zum Jahr 2003 mimte er den Außenreporter und wechselte schließlich dann in die Rolle des Bösewichts Zauberer Magerix. Die Sendung wurde schließlich im Jahr 2007 eingestellt. Während der Jahre 1995 und 1996 moderierte er außerdem die Sendung Junior Club im Bayerisches Fernsehen.

1995 bis 2007 moderierte er die Sendung Art Attack. Hier gibt er Tipps und Tricks rund ums basteln. Seine Synchronisationsarbeit begann ein Jahr später mit der Serie Sailor Moon in der Rolle von Umino Gurio. Eine weitere Synchronisationsarbeit von ihm war in dem Horrorfilm Halloween: H20 – 20 Jahre später zu hören. Seit 1998 synchronisiert er Stan Marsh in der TV-Serie South Park.

Während der nächsten Jahre moderierte er mehrere Kindersendungen wie zum Beispiel Cool oder Crash (1999–2002 in der ARD), Boing (1998–2000 im Bayerischen Fernsehen), mehrere Disney Time-Specials (1999 auf RTL), Das Verkehrsquiz (1998 ARD) und live@five (1999-2002 auf dem Disney Channel).

Seit dem Jahr 2001 moderiert Benedikt Weber offiziell die Disney Time auf früher auf Pro 7 und später auf Kabel 1 bis zum Jahr 2007. Im gleichen Jahr synchronisierte er mehrere Kinofilme wie z.B. Die Monster AG, Ritter aus Leidenschaft und The Santa Clause 2 – Eine noch schönere Bescherung und die TV-Serie Catdog hier übernahm er die Rolle von Cat.

Zu seinen bisherigen Engagements kam im Jahr 2003 die ersten Regiearbeiten hinzu. In der Disney Channel Sendung Beni Querbeet stellt öfters als einmal sein Regietalent unter Beweiß. Von den Jahren 2003 und 2004 moderierte er die Sendung Funtagantisch – Die Disney Channel Show. Außerdem übernahm er die Synchronisation von Till Eulenspiegel im gleichnamigen Kinofilm.

2008 moderierte er im KIKA die erste Staffel der Sendung Dein Song und Drangonfly TV – dem Wissen auf der Spur auf Super RTL. Außerdem moderierte er zum Start des neuen Kinofilms High School Musical 3 die Die Fanshow mit Isabella Soric.

Benedikt Weber hat sich außerdem noch als Nebendarsteller in mehreren TV-Filmen und Serien betätigt. Einige Beispiele sind Marienhof, Der Bulle von Tölz und Disneys Kurze Pause.

Er spricht fließend Englisch und Franzöisch und besitzt eine Rennfahrer-Lizenz.

Moderationen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1994: Disney Club, ARD
  • 1995–1996: Junior Club, Bayerisches Fernsehen
  • 1995–2007: Pumuckl TV, ARD
  • 1997: LiveBoXX, KIKA
  • 1995 - 2007: Disney's Art Attack, Disney Channel/Super RTL
  • 1998–2002: Cool oder Crash, ARD
  • 1998–2000: Boing, Bayerisches Fernsehen
  • 1998: Das Verkehrsquiz, ARD
  • 1999: Disney Time – Grand Canyon, RTL
  • 1999–2002: live@five, Disney Channel
  • 2000: Disney Time – Kruger National Park, RTL
  • 2001: Disney Time – Special Effects, RTL
  • 2001: Disney Time, ProSieben
  • 2003–2004: Funtagantisch – Die Disney Channel Show, Disney Channel
  • 2004–2007: Disney Time, kabel eins
  • 2004–2007: Beni Querbeet
  • 2008: Dein Song, KIKA und ZDF
  • 2008: Drangonfly TV - dem Wissen auf der Spur, Super RTL
  • 2008: High School Musical 3 – Die Fanshow
  • 2009: Hannah Montana – Die Fanshow (Disney Channel)
  • 2009: Die Fantastische Dino Expedition (Super RTL)
  • 2009: Die Disney Fanshow – Alle deine Stars (Super RTL)
  • 2010: Die Zauberer vom Waverly Place – Fanshow (Disney Channel)
  • 2010: Disney Pixar Fanshow – Toy Story, Nemo & Co (Super RTL)
  • 2011: Fluch der Karibik- Special (Super RTL)
  • 2011: Galileo – Extrem Survival Dschungel / China (ProSieben)
  • 2011: Tanzen ist Alles – Die große Disney Dance Show (Super RTL)
  • 2011: König der Löwen- Special (Super RTL)
  • 2011: TOGGO Reporter (Super RTL)
  • 2011: Galileo – Extrem Survival Insel / Seychellen (ProSieben)
  • 2012: Galileo – Extrem Survival Sumpf / Pantanal (ProSieben)
  • 2012–2019: Woozle Goozle (Super RTL)
  • seit 2014: Mission Gold! Der Fluch der Maya (Super RTL)
  • seit 2015: Europa-Park Junior Club (Europa-Park)
  • seit 2018: Die Beni Challenge (Disney Channel)

Synchronisationen (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]