Aktuelle Disney-News, spannende Einblicke und viele Informationen!
Die Duckipedia auf 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook, Twitter und Instagram!

Cartoon: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 33: Zeile 33:
 
*[[Silly Symphonies]] (1929–1939)
 
*[[Silly Symphonies]] (1929–1939)
 
*[[Disneys Gummibärenbande]] (1985–1991)
 
*[[Disneys Gummibärenbande]] (1985–1991)
*[[Arielle, die Meerjungfrau (Zeichentrickserie)|Arielle, die Meerjungfrau]] (1992–1994)
+
*[[Arielle, die Meerjungfrau (TV Serie)‏‎|Arielle, die Meerjungfrau]] (1992–1994)
 
*[[Raw Toonage]] (1992)
 
*[[Raw Toonage]] (1992)
 
*[[Bonkers – der listige Luchs von Hollywood|Bonkers]] (1993–1994)
 
*[[Bonkers – der listige Luchs von Hollywood|Bonkers]] (1993–1994)
*[[Aladdin (Zeichentrickserie)|Aladdin]] (1994–1995)
+
*[[Aladdin (Serie)‏‎|Aladdin]] (1994–1995)
 
*[[Abenteuer mit Timon und Pumbaa]] (1995–1999)
 
*[[Abenteuer mit Timon und Pumbaa]] (1995–1999)
 
*[[101 Dalmatiner (Zeichentrickserie)|101 Dalmatiner]] (1997–1999)
 
*[[101 Dalmatiner (Zeichentrickserie)|101 Dalmatiner]] (1997–1999)

Version vom 12. Mai 2021, 13:38 Uhr

Ein Cartoon ist eine Grafik, die eine komische und/oder satirische Geschichte in einem Bild – meistens mit einer Pointe – erzählt, und stellt damit eine Unterart des Comics (Gag Panel) dar. Ursprünglich wurden für den Bildwitz keine Worte verwendet. Ernsthaft gezeichnete Kommentare zum politischen Tagesgeschehen mit kritischer Absicht werden als Karikatur bezeichnet. Der Übergang ist jedoch fließend. Bildgeschichten über mehrere Panels nennt man Comic. Cartoons erscheinen vorwiegend in Tageszeitungen und Zeitschriften.[1]

Im Englischen – und damit im Disney-Kontext – bezeichnet (animated) cartoon auch Zeichent­rickserien und -filme sowie Animationsserien und -filme.[1] Beispiele hierfür sind The Wise Little Hen, Plane Crazy, Steamboat Willie, The Gallopin' Gaucho, Donald and Pluto, Modern Inventions, Donald's Cousin Gus und Education for Death. Die bekanntesten Disney Trickfilmzeichner (Cartoonisten) sind Walt Disney und Ub Iwerks.

Der Begriff Cartoon stammt vom französischen carton = Pappe und bezeichnete ursprünglich auf Karton gezeichnete Entwürfe für Fresken und Tapisserien.[1]

Disney-Cartoons

Duck-/Maus-Universum

Sonstiges

Siehe auch

Einzelnachweise

Weblink