Puss in Boots

Aus Duckipedia
Version vom 29. Januar 2020, 23:36 Uhr von Phantomias1234 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Der Gestiefelte Kater
Puss in Boots
Noposter.PNG
© Disney • Quelle: keine
Uraufführung: November 1922
Titelheld: -
Regie: Walt Disney
Animation: Walt Disney, Rudolph Ising, Hugh Harman, Carman Maxwell, Lorey Tague, Otto Walliman
Drehbuch: Walt Pfeiffer, Jacob Grimm
Produktion: Laugh-O-Gram Films
Musik: unbekannt
Länge: 10 Minuten

Im November 1922 kam der Laugh-O-Gram-Cartoon Puss in Boots (Der Gestiefelte Kater) in die Kinos. Regie führte Walt Disney.

Figuren[Bearbeiten]

  • ein Kater
  • ein verliebter Junge
  • eine verliebte Prinzessin
  • ein König
  • eine Katze, die für den König als Chauffeur arbeitet

Handlung[Bearbeiten]

Mit diesem Tritt zerstört der König vorerst die Hoffnung auf eine große Liebe (© Disney)

Ein verliebter Junge möchte die Tochter des Königs heiraten und macht ihr gerade einen Heiratsantrag, als ihm der König aufgebracht einen Tritt in den Allerwertesten versetzt und ihn nach kurzer Verfolgungsjagd an die Luft setzt. Auch sein Kater umgarnt die Katze des Königs und wird ebenfalls wie sein Herrchen hinausgeworfen.

Traurig irren beide durch die Straßen der Stadt und kommen an einem Schuhgeschäft vorbei und der Kater will unbedingt die Stiefel, die im Schaufenster ausgestellt sind, haben. Allerdings schenkt der Junge diesem Wunsch keine Beachtung und geht lieber ins Kino. Dort läuft gerade ein Film über einen Stierkämpfer, der das Herz einer schönen Señorita gewinnt.

Das bringt den Kater auf eine Idee. Diese verrät er allerdings erst mit dem Kauf der Stiefel und er bekommt sie wenig später. Die Zeit vergeht wie im Flug und in den nächsten Tagen findet ein Stierkampf mit einem unbekannten Stierkämpfer statt. Auch der König möchte diesen Kampf nicht verpassen und besucht diesen natürlich nur zu gerne. Die ganze Stadt ist extra zu diesem Kampf erschienen und weiß nicht, dass der Kater im Hintergrund ein Hypnosegerät für den Bullen aufgestellt hat.

Es kommt zu dem vorbestimmten Kampf zwischen dem Jungen und dem Stier und der Sieger ist natürlich der Junge. Wenig später bietet ihm der König die Hand seiner Tochter an. Der Junge nimmt das Angebot nur zu gerne an und lüftet sein Geheimnis. Dieses Geheimnis erzürnt den König und der Junge flieht mitsamt Kater, Chauffeur und Prinzessin in der Limosine des Königs vor dem König.

Trivia[Bearbeiten]

  • An der Plakatwand des Kinos ist ein Plakat für den Laugh-O-Gram Cartoon Cinderella zu sehen.

Weblinks[Bearbeiten]