Aladdin (SNES)

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Titlescreen (© Disney/Capcom)

Am 26. November 1993 kam das Spiel Aladdin von Capcom auf den Markt. Es wurde speziell nur für den Super Nintendo angefertigt. Am 27. Januar 1994 wurde es auch in Europa veröffentlicht. 2004 kam es schließlich auch auf dem Gameboy Advance heraus.

Charaktere[Bearbeiten]

Aladdin wird gerade belogen(© Disney/Capcom)

Story[Bearbeiten]

Aladdin und Jasmin entdecken die Welt (© Disney/Capcom)

Dschafar ist auf der Suche nach der Wunderlampe. Nachdem sein Lakai Mustafa versagt hat, benötigt er nun Aladdin, um an die Lampe heranzukommen. Währenddessen plagen Aladdin ganz andere Probleme: Er wird von den Stadtwachen wegen Diebstahls gejagt. Als er Jasmin zum ersten Mal erblickt, steckt auch sie in Schwierigkeiten – ein Händler will ihr die Hand abschlagen. Die Stadtwachen verhaften ihn und er erfährt, das Jasmin im Gefängnis sitzt. Aladdin lernt Dschafar kennen und wird von ihm beauftragt, nach der Wunderlampe zu suchen. Diese findet er auch und erlebt, dass Abu etwas aus der verbotenen Höhle stiehlt. Die Höhle schließt sich und Aladdin findet alles über den Inhalt der Lampe heraus. Nach der Flucht wird Abu von einem dämonischen Kult in seinen Bann gezogen und Aladdin muss ihn befreien. Nachdem dies erledigt ist, darf er eine Runde mit Jasmin um die Welt fliegen. Dschafar zerstörrt ihre Rückkehr, indem er die Wahrheit über Aladdin sagt und die Lampe stiehlt. Jetzt muss Aladdin gegen Dschafar kämpfen.

Gameplay[Bearbeiten]

Auf ins letzte Gefecht (© Disney/Capcom)

Das Spiel ist ein „Jump and Run“-Spiel, das in dieser wunderschönen Story eingebettet ist. Man erlebt wunderschöne Bilder und genießt einen wunderbaren Super Nintendo Sound, der sich am Film Aladdin orientiert.

Kritikerstimmen[Bearbeiten]

Die Kritiker zeigten sich von diesem wunderschönen Spiel begeistert und vergaben wahre Traumnoten.

Trivia[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]