Aktuelle Disney-News, spannende Einblicke und viele Informationen!
Die Duckipedia auf 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook, Twitter und Instagram!

Degenhard Duck

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Degenhard Duck (ca. 1875 – ?) ist der Vater von Donald Duck und der Ehemann von Dagoberts Schwester Dortel Duck. Er ist für seine ständigen Wutausbrüche bekannt, die sind wohl auch der Grund dafür, dass er sich in Dortel verliebt hat, die ein ebenso unberechenbares Temperament hat. Trotz ihrer Liebe liegen sich die beiden ständig in den Haaren. Daher kommt wohl auch Donalds Veranlagung für Wutausbrüche. Degenhard hat sein Leben erst auf Omas Hof verbracht. Wo er später lebte ist unbekannt, allerdings kann man davon ausgehen, dass er immer in der Nähe von Entenhausen geblieben ist. Seinen ersten Auftritt hat Degenhardt in Der Eroberer von Fort Entenhausen, wo er Dortel kennenlernt und sich auch sofort in sie verliebt. Später taucht er in Der gewissenlose Geschäftsmann aus Entenhausen noch einmal auf, jetzt ist er schon mit Dortel verlobt und die beiden haben zwei Kinder: Donald und Della. Außerdem ist er noch in Gustav, der Pechvogel zu sehen. Außerdem hat er zusammen mit Dortel und ihrer Schwester Mathilda einen kurzen Cameo-Auftritt im 7. Teil der Serie Die Legende des ersten Phantomias von Marco Gervasio, Das achte Weltwunder (LTB 472), als man ihn kurz als Zuschauer bei einer Show sieht.

Erste Begegnung zwischen Dortel und Degenhard in Der Eroberer von Fort Entenhausen. Wie man sieht, fliegen von Anfang an die Funken! (© Egmont Ehapa)

Familie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]