Ein Fall für Micky 11

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ein Fall für Micky

Band 11

Rosemaries Töchter
Fallfürmicky11a.jpg
(© Egmont Ehapa)

Erscheinungsdatum: 13.10.1994
Chefredakteur:

Peter Schlecht

Redaktion:

Joachim Stahl

Seiten: 100
Geschichtenanzahl: 2
Preis: DM 4,20
öS 30,–
Weiterführendes
Liste aller Ein Fall für Micky


Rosemaries Töchter[Bearbeiten]

Originaltitel: Rosemary

Kurz nachdem ein maskiertes Pärchen die Tochter des Rockstars Peter Salbei, Patricia, aus der Entenhausener Zentralbank entführt hat, taucht in Mickys Büro eine junge Dame auf, die offenbar an Gedächtnisverlust leidet, und Micky um Hilfe bei der Suche nach ihrer Identität bittet. Seine Suche führt in zum Hexenklub „Rosemaries Töchter“, wo man nicht nur die unbekannte Dame kennt, sondern auch eine weitere junge Frau, die Micky zuvor bereits mit der Suche nach der Unbekannten beauftragt hatte. Kann die Unbekannte die entführte Patricia Salbei sein? Inspektor Issels „Lösung“ des Falls und Minnis kurze Fernsehreportage über die Entführung bringen Micky schließlich auf die richtige Spur.

Eine Kamera lügt nie[Bearbeiten]

Originaltitel: The Camera Never Lies

Eine Überwachungskamera im Juweliergeschäft Jiffany filmt Minni bei einem bewaffneten Raubüberfall, der jedoch für eine geplante Fernsehreportage zusammen mit Minnis Ko-Moderator Thommy Wortkalk fingiert werden sollte. Leider scheint Minni die einzige zu sein, die von dieser Reportage weiß, und Minnis Büro ist bereits leergeräumt, als Micky dort nach Beweisen suchen will. Ein angeblich von Minni handgeschriebenes Memo kann Micky als geschickte Fälschung identifizieren und entlarvt den Plan eines Fernsehkollegen, Minni unschuldig hinter Gitter zu bringen.