Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Ich Donald Duck

Aus Duckipedia
(Weitergeleitet von Ich Donald Duck 1)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Allgemeines[Bearbeiten]

Die beiden Bände „Ich Donald Duck“ beinhalten Geschichten von Carl Barks, die Donald Duck charakterisieren sollen. Am Anfang jedes Bandes befindet sich ein Text mit Ausschnitten aus Comics anderer Künstler, der die Entstehung und Entwicklung Donalds erklärt. Außerdem sind die Geschichten nicht in ihrem normalen Format (4 Reihen pro Seite) sondern in einem engeren Format (6 Reihen pro Seite) abgedruckt. Zudem wurden oft einzelne Bilder umgezeichnet, beschnitten oder verkürzt. Die Geschichten wurden von Renate und Peter O. Chotjewitz (ein Dichterehepaar) – viele das erste Mal – übersetzt und weichen daher nicht nur im Titel von den heute als klassisch angesehenen Erika-Fuchs-Übersetzungen ab. Von etlichen Fans wird diese Übersetzung als schlechter, „missglückt“ und gar „minderwertig“ gegenüber der Fuchs-Übersetzung angesehen, was nicht unbedingt gerechtfertigt ist, aber doch zeigt, wie sensibel auf andere prosaische Übersetzungen der Duck-Geschichten von Carl Barks reagiert wird.[1]

Steckbrief[Bearbeiten]

Erscheinungsdatum: 1974
Verlag: Melzer
Anzahl der Geschichten: 8 (Band 1); 8 (Band 2)
Anzahl der Seiten: 144 (Bd. 1); 144 (Bd. 2)

Die Geschichten[Bearbeiten]

Band 1[Bearbeiten]

Band 2[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Klaus Bohn: Das Erika Fuchs Buch. Disneys deutsche Übersetzerin von Donald Duck und Micky Maus: Ein modernes Mosaik. Dreidreizehn, Lüneburg 1995: 79.