Jürgen Wollina

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jürgen Wollina (* 1947 in Berlin, † 3. November 2015) war Mitglied und „Präsidente“ des Vereins bzw. der Organisation D.O.N.A.L.D.

Er war DI für Landkartentechnik und seit 1994 Donaldist. Er hat in 13 Jahren akribischer Kleinstarbeit den Stadtplan Entenhausens erstellt.

Sein Name wurde auch in späten Abdrucken der Übersetzung vom Barks-Comic „Vier Männer im Schnee“ für einen Inhaber eines Sportartikel-Geschäftes verwendet.[1]

Nebenprodukte der Stadtplanforschung[Bearbeiten]

Wollinas Mammutprojekt erforderte eine gewaltige Menge an Recherche, weshalb bis zur Veröffentlichung des Stadtplans weitere Forschungsprodukte als Nebenprodukte erschienen.

November 2001 erschien in zwei Bänden „Das bildgenaue Barks-Fuchs-Text-Stichwortregister“, damals noch mit den bisher erschienenen „Barks Library“-Bänden als Quelle. Zuvor gab es als vergleichbares Werk in Johnny A. Grotes „Carl Barks - Werkverzeichnis der Comics“ das Stichwortregister. Als geistiger Nachfolger des Buchs, das von vielen Donaldisten als der „große Grote“ bezeichnet wurde, diente nun der „große Wollina“.

Ebenfalls entstand mit „Der schönste Finderlohn“ eine weitere Ergänzung vom Werksverzeichnis, der die neueren Veröffentlichungen der Barkschen Duck-Comics ergänzt, wo je nach Kapitel die Comics nach dem Titel, nach ihrer Veröffentlichung in der „Barks Library“, der Micky Maus, dem Donald-Duck-Sonderheft, der US-amerikanischen Barks-Library und zuletzt ihrem Abgabetermin sortiert wurden.

2003 erschien „Entenhausen - Deine Brücken“, in dem Wollina die in den Geschichten gezeigten Brücken auflistet und benennt. Im Vergleich zu den vorherigen beiden Büchern wurde dieses als Der-Donaldist-Sonderheft 45 veröffentlicht statt privat vertrieben zu werden.

Als Wollina 2010 zur Präsidente der D.O.N.A.L.D. gewählt wurde, vermachte er als Weihnachtsgabe den Mitgliedern eine CD-ROM mit digitalen Kopien von „Das bildgenaue Barks-Fuchs-Text-Stichwortregister“ und „Der schönste Finderlohn“.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Jürgen Wollina wurde zum 19. Ehrenmitglied der Deutschen Organisation nichtkommerzieller Anhänger des lauteren Donaldismus. Außerdem bekam er 2009 den „Professor-Püstele-Preis“ verliehen.

Literatur[Bearbeiten]

  • „Das bildgenaue Barks/Fuchstext Stichwortregister“
  • „Der schönste Finderlohn“ , Forschungswerke
  • „Die illustrierte M.Ü.C.K.E-Forschung“
  • „Die M.Ü.C.K.E.-Detailforschung“ M.Ü.C.K.E., das steht für „Meisterhafte Überarbeitung chaotischer Kartengrundlagen Entenhausesns.
  • „Entenhausen deine Brücken“
  • „Reiseführer Entenhausen mit Stadtplan: Die schönsten Sehenswürdigkeiten“

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zuvor wurde in den Übersetzungen der Laden von einem Skisepp geleitet.
    Weitere in Barks-Comics erwähnte Donaldisten sind Boemund von Hunoltstein, Christian Zarnack und Christof Eiden im Einseiter „Unter Sammlern“, Gangolf Seitz in „Sinnvoller Schabernack“, Johnny A. Grote im Einseiter „Ausgezählt“, Patrick Bahners in „Der Echtheitstest“, Andreas Platthaus in „Der Milchmann“ und Ernst Horst in „Ein poetisches Weihnachtsfest“.