LTB Fantasy 1

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lustiges Taschenbuch Fantasy 1
Erscheinungsdatum: 25.01.2013
Chefredakteur: Peter Höpfner
Geschichtenanzahl: 9 Geschichten
Seitenanzahl: 396
Preis: 8,99 €
Besonderheiten:

teilweise erhabenes Cover

Weiterführendes
Ind.PNG Infos zur Ausgabe beim Inducks


Cover von LTB Fantasy 1 (© Disney, © Egmont Ehapa)

Inhalt[Bearbeiten]

Harlech Saga: Das Zauberzepter von Harlech[Bearbeiten]

I TL 1753-BP

  • Originaltitel: Topolino e lo scettro di Harlech
  • Story & Zeichnungen: Giampiero Ubezio
  • Erstveröffentlichung: 02.07.1989
  • Nachdruck aus: LTB 147
  • Genre: Fantasy
  • Figuren: Micky Maus, Goofy, Tanor, Peredor, Nadar, Lyr, Krinos, Klecks
  • Seiten: 83

Zum anstehenden Geburtstag von Minnie suchen Micky und Goofy in einem alten Trödelgeschäft noch nach dem richtigen Geschenk, denn sie haben nur noch das Wochenende dafür Zeit und wollen dieses am liebsten vor dem heimischen Fernsehgerät verbringen. Schließlich entscheiden sie sich für eine altmodische Lampe und ein geheimnisvolles Schachspiel, das selbst dem Ladenbesitzer unbekannt vorkommt. Da Goofys Fernseher den Geist aufgegeben hat, beschließen die beiden Freunde, nach dem Essen das Spiel auszuprobieren und wählen sich als Spielfiguren einen heldenhaften Ritter und einen klugen Bogenschützen. Die über das Spielbrett rollenden Würfel befördern Micky und Goofy in eine dicht bewaldete Paralleldimension. Dort begegnen sie dem gutherzigen Magier Tanor, der ihnen aufschlussreiche Erläuterungen gibt. Die Freunde befinden sich im Königreich Harlech, das einst friedlich und weise von König Peredor regiert wurde. Diesem stand ein mit magischen Kräften ausgestattetes Zepter zur Verfügung, welches die weisen Druiden schmiedeten. Jedoch gelang es dem bösen Zauberer Nadar, den guten König Peredor zu stürzen und sich selbst zum tyrannischen Regenten aufzuschwingen. Die Druiden versiegelten das Zauberzepter in einem Stein in einer verborgenen Kammer und stellten ein Dimensionstor in Gestalt eines Spieles her, um eines Tages die besten Auserwählten nach Harlech zu bringen, um wieder für Frieden zu sorgen.

Der weise Tanor stellt Micky und Goofy, die die Gestalt ihrer Spielfiguren angenommen haben, nicht nur einen Unsichtbarkeitstrank zur Verfügung, sondern machen ihn auch mit dem treuen Zwerg Lyr bekannt. Die magischen Wesen von Harlch arbeiten Hand in Hand, um Nadar aufzuhalten. Lyr wird Micky und Goofy als Führer begleiten und ihnen den Weg zum Ort des Verleibs des Zepters zeigen. Auf ihrer gefahrvollen Reise werden die Freunde vom skrupellosen Nadar beobachtet, der seine kriegerischen Trolle aussendet, um die Helfen aufzuhalten. Gerade der Anführer Krinos und der trottelige Diener Klecks sollen alles dafür tun, dass das Zepter weiterhin verborgen bleibt. Dennoch schaffen es die Gefährten an verschiedenen Stationen, die Sperren um zumgehen, Hinterhalten zu entkommen und jedwede Gefahren zu überwinden – was nicht zuletzt an Goofys Mut im Umgang mit seinem Schwert und den cleveren Schachzügen von Bogenschütze Micky liegt. Aber auch Lyr tut sich immer wieder als wertvoller Begleiter hervor und bringt die beiden Auserwählten schließlich zur tief in einen Berg getriebenen Königsgruft, wo das Zepter ruhen soll. In den Katakomben gelingt es Micky und Goofy zunächst, Nadars bis an die Zähne bewaffneten Schergen abzuschütteln und sich anschließend gegen das grauenvolle Monster Gorlach durchzusetzen, in dem sie sich des Unsichtbarkeitstrankes bemächtigen.

Angekommen im Saal der zwölf Möglichkeiten müssen die Helden die richtige Tür wählen, wobei ihnen die Zauberwürfel erneut weiterhelfen. Unsere Freunde werden von dem auftauchenden Nadar überrascht, der nun mit eigenen Händen verhindern will, dass das Zauberzepter gefunden wird. Doch auch Tanor erscheint und tritt in einem magischen Duell gegen Nadar an. Im Gewimmel gelingt es Micky und Goofy, das Zepter mit vereinten Kräften das Zepter aus dem Stein zu ziehen. Lyr stellt Klecks ein Bein, der daraufhin auf seinem Herrn landet und ihn kurzzeitig kampfunfähig macht. Den entscheidenen Moment nutzt Tanor, um das Zauberzepter zu schwingen und Nadar in eine Paralleldimension zu verbannen. Damit ist der Frieden in Harlech zurückgekehrt und Micky und Goofy werden als Helden triumphal gefeiert. Bei ihrer Wiederkehr nach Entenhausen steht plötzlich Minnie in der Tür und freut sich zwar über die Lampe, kann aber nicht verstehen, wie zwei erwachsene Männer ein ganzes Wochenende im Bann eines einfaches Brettspiels standen.

Der edle Ritter Franzelot: Echt Zucker[Bearbeiten]

Franz Gans bekannt als Ritter Franzelot braucht eine neue Lanze diese er sich aber aus Zucker kauft.

Harlech Saga: Gefangen in Harlech[Bearbeiten]

I TL 1820-DP

Der dunkle Herrscher Nadar ist zurückgekehrt und hat Mickys Freundin Minni Maus entführt. So unternehmen Micky und Goofy ein erneutes Abenteuer, um Minnie zu retten und den dunklen Herscher Nadar wieder zu besiegen. Auf ihrer Reise mit ihrem alten Freund Lyr treffen sie auf einen in Not geratenen Troll namens Ashil, der dann durch die Rettung von Micky, Goofy und Lyr überlebt. Zum Dank begleitet der Troll Ashil seine Retter, um sie vor weiteren Gefahren zu schützen.

Der edle Ritter Franzelot: Genau richtig[Bearbeiten]

Franz Gans kauft sich erneut eine neue Lanze um aber dieses mal an die Äpfel im Apfelbaum zu kommen.

Der Katapult-Effekt[Bearbeiten]

Die Panzerknacker versuchen erneut bei Dagoberts Geldspeicher einzusteigen um an Dagoberts vermögen zu kommen und benutzen dabei ein Katapult das aber nicht funktionieren will.

Auralon Saga: Der Retter von Auralon[Bearbeiten]

I TL 1938-AP

Von seiner jüngsten Expedition aus einem Waldgebiet im Norden hat der Prospektor von Dagobert Ducks seinem Chef einen archäologisch interessanten Stein mitgebracht, der eingravierte Dreieck-Symbole zeigt. In der darauffolgenden Nacht hat Dagobert einen Traum von goldenen Bergen, der strahlenden Stadt Auralon und einem düsteren Greis namens Monk Zelanis, der ihn warnt, nach Auralon zu kommen. Aufgrund einer alten Geschichte aus einem Buch, die mit diesem Traum zusammenzuhängen scheint, beginnen Onkel Dagobert, Donald sowie tick, Trick und Track das „feurige Portal“ zu suchen, durch welches sie in die Dimension von Auralon gelangen können. Nach der Entdeckung von weiteren Symbolen und einer Metallplatte schlägt ein Blitz ein und transporiert die Ducks in die Welt von Auralon, wo sie zunächst als Spione gefangen gehalten werden sollen. Allerdings wird Donald aufgrund seines Matrosenjäckchens als „Auserwählter“ verehrt und dem König vorgestellt. Der König erklärt, dass sich sein Volk im Krieg mit dem übermächtigen Heer der Finsterlinge befindet und die Rettung durch einen Seemann herbeisehnt, der auf einer Insel die mächtige Waffe eines alten Magiers ausfindig machen kann. Mit dieser unbekannten Waffe ließe sich Monk Zelanis besiegen. Trotz anfänglicher Skepsis kann Donald von der hübschen Prinzessin überzeugt werden, die strapaziöse Reise auf sich zu nehmen. Zwei Getreue des Königs begleiten Donald, Dagobert und die Jungs, die mit ihrem Düsentrieb'schen Survival-Paket gut ausgerüstet sind für das Abenteuer. Für die Gefährten geht es über Stock und Stein, verschneite Berge, durch Wüsten und über das Meer, immer unter Beobachtung des Feindes. Schlussendlich liegt das Schicksal von Auralon in den Händen von Donald Duck.

Der edle Ritter Franzelot: Strenge Diät[Bearbeiten]

Franz sollte eine Diät halten um etwas mehr in form zu kommen allerdings fand er eine Möglichkeit das zu umgehen.

Auralon Saga: Rückkehr nach Auralon[Bearbeiten]

I TL 2239-1P

Auralon schwebt erneut in Gefahr: Der dunkle Herrscher Monk Zelanis ist zurückgekehrt, um Auralon erneut in die Knie zu zwingen. So machen sich Donald, Dagobert und Tick, Trick und Track auf, um dem dunklen Herrscher Monk Zelanis die Stirn zu bieten. Begleitet werden sie wieder von Graf Omion.

Der edle Ritter Franzelot: Schmackhaftes Spiel[Bearbeiten]

Donald Spielt mit Franz eine runde Dame. Franz versteht die Aufmachung des Spiels falsch und schlägt sich erneut den Bauch voll.

Weblinks[Bearbeiten]