Alles schwer verquer

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alles schwer verquer
A Matter Of Some Gravity
Erstveröffentlichung: 2. August 1996
Entstehungsdatum: 1995
Storycode: D 96001
Story: Don Rosa
Zeichnungen: Don Rosa
Seiten: 16
Deutsche Übersetzung: Peter Daibenzeiher, spätere Drucke Jano Rohleder
Deutsche Erstveröffentlichung: Micky Maus Magazin 49/1996
Weiterführendes

link= D 96001 Infos zu Alles schwer verquer beim Inducks

Alles schwer verquer (original A Matter Of Some Gravity) ist eine Comicgeschichte von Don Rosa.

Figuren[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Donald soll im Geldspeicher eine Glühbirne wechseln mit einer windschiefen Leiter, die wohl genau wie die Birne aus Klondike-Zeiten stammt. Er stürzt hinunter, genau auf Fräulein Rührigs Platz, was ein willkommener Anlass für Dagobert ist, ihn anzuweisen, während Fräulein Rührigs Mittagspause den Empfang zu übernehmen. In diesem Moment kommt Gundel Gaukeley herein und Donald ist von seinem Sturz noch so benommen, dass er sie weiterbittet. Gundel verzaubert Dagobert und Donald, doch zunächst scheint sich nichts geändert zu haben. Nur Gundel scheint plötzlich an der Wand zu stehen. Aber sie klärt die beiden gleich auf, denn es ist andersherum: Dagoberts und Donalds Schwerkraft wirkt nun horizontal, sie stehen auf der Wand und sich machtlos, als sich Gundel einfach die Nummer eins nimmt.

© Egmont Ehapa

Was sollen die beiden jetzt machen? Über die Schreibtische und anderes Material, was im Büro so herumsteht, klettern sie hoch zur Bürotür. Die Treppe ist auch ihrem Zustand benutzbar und auch auf dem Glatzenkogel können sie laufen. Aber der Gehsteig stellt eine unüberwindbare Mauer dar und wenn sie vom Schild, auf dem sie stehen, herunterfallen, stürzen sie ins Bodenlose. Dies bleibt ihnen allerdings nicht erspart, denn das Schild kann ihrer beider Gewicht nicht halten und bricht auseinander. Sie stürzen die Straße entlang und bleiben an Donalds Auto hängen. Aber ein Auto in ihrem Zustand zu bedienen, ist außerordentlich schwierig und die rasante und zerstörungsreiche Fahrt wird von einem Polizisten aufgehalten. Die beiden müssen zu Fuß weiter, immer auf den Hausmauern.

Aber auch das birgt Schwierigkeiten. Schlussendlich stoßen sie auf Tick, Trick und Track, die mit einem Leiterwagen unterwegs sind. Donald und Dagobert spannen sich vor den Wagen und können zur Seite fallen, während sie Tick, Trick und Tracks Gewicht bremst. Dies geht aber nur gut, bis ein Schlagloch kommt, dann fallen die beiden seitlich in einen Wald, bis sie an einem Baum hängen bleiben. Weiter geht's durch einen See, der ihren Fall bremst und mit dem Bus zum Flughafen.

© Egmont Ehapa

Gundel hat inzwischen Probleme ein Flugzeug nach Italien zu bekommen. Plötzlich landen Dagobert und Donald neben ihr an der Anzeigetafel, sie haben sie also eingeholt. Noch Gundel zückt erneut ihren Zauberstab – und Sekunden später stehen die beiden an der Decke. Gundel organisiert sich mit einer Blitz-Buff-Bombe einen Flug nach Italien. Aber auch in der Vertikalen haben Tick, Trick und Track eine Idee: Sie steigen ihren Onkeln auf die Füße und haben mit einem Feuerlöscher in etwa deren Gewicht, sodass Donald und Dagobert nicht ins Weltall fallen. Der Feuerlöscher gibt Auftrieb, so können sie Gundels Flugzeug einholen.

Im Flugzeug entwendet Dagobert Gundel den Zauberstab und dreht kurzerhand das Flugzeug auf den Kopf, um sie dazu zu zwingen, den Gegenzauber zu verraten. Das tut Gundel aber erst, als der hypnotisierte Pilot auf Dagoberts Anweisung das Flugzeug wenige Meter über den Boden steuert. Kaum herrscht die Gravitation wieder normal, legt das Flugzeug eine Bruchlandung hin. Dagobert will seinen Zehner, doch Gundel will dafür ihren Zauberstab. Das kommt nicht in Frage, also verwendet ihn Dagobert. Gundel duckt sich, aber der Zauber trifft den Zehner, der automatisch in Dagoberts Hand fliegt. Dagobert zerstört den Zauberstab, aber mit den Bruchstücken lässt sich immer noch etwas machen und Donald darf in der nächsten Zeit nur auf der Decke gehen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Don Rosa hatte jahrelang schon die Idee, eine Comicgeschichte zu schreiben, die alles auf die Seite und auf den Kopf dreht. Die Idee entstammte einem Strip aus der Serie Little Nemo in Slumberland, in dem in einer Traumsequenz auch alles auf dem Kopf steht.[1]

© Egmont Ehapa

Die D.U.C.K.-Widmung befindet sich im Splash-Panel auf dem untersten Fach des Aktenschranks.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]