LTB 274

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Lustiges Taschenbuch

Band 274

Im Fußballfieber
LTB274.jpg
(© Egmont Ehapa)

Erscheinungsdatum: 20. Juni 2000
Chefredakteur: Harald Saalbach
Übersetzer: Peter Daibenzeiher, Michael Nagula, Susanne Walter, Klaus Strzyz
Geschichtenanzahl: 9
Seitenanzahl: 254
Preis: D: DM 6,80
Weiterführendes
Liste aller Lustigen Taschenbücher
Covergalerie
link=http://coa.inducks.org/issue.php?c=de%2fLTB+274 LTB 274 Infos zu LTB 274 beim Inducks


Inhalt[Bearbeiten]

Im Fußballfieber[Bearbeiten]

D 99227

Als erfolgreicher Busunternehmer genießt Donald Duck sichtlich das Ansehen, das er in seiner schicken Uniform bei seinen meist weiblichen Kunden zur Schau stellt. Schließlich ist Donald nicht nur in steter Sorge um das Wohlergehen seiner Damen bei einem Besuch der Raststätte oder auf der Autobahn, sondern auch um seinen guten Ruf. Da er Tick, Trick und Track, die sein Büro managen müssen, nicht richtig zuhört, muss Donald eine wilde Horde Hooligans zur Fußball-Weltmeisterschaft der Herren 2000 nach Belgien kutschieren. Auf dem Weg dorthin geht mächtig die Post ab und Donald legt sich mit einem groben LKW-Fahrer an. Donald schließt Frieden mit den Fußball-Fanatikern und attckiert den Brummifahrer auf offener Straße, was in einem kolossalen Unfall für alle Beteiligten endet.


Hexerei am Zauberberg[Bearbeiten]

I TL 2272-5

Gundel Gaukeley muss unter Beweis stellen, dass sie eine richtige Hexe ist, die sich zu behaupten weiß und auch in den ärgsten Gefahrensituationen immer den passenden Zauberspruch auf den Lippen hat. Dazu soll sie den aus mehreren Ebenen bestehenden Zauberberg erklimmen, der voller Fallen und gefährlicher Fabelwesen ist – ähnlich wie die Ringe der Hölle aus Dantes „Göttlicher Komödie“. Als Begleiter steht ihr ausgerechnet Dussel Duck zur Seite, der das Spektakel allerdings für einen von Onkel Dagoberts Freizeitparks hält und schließlich eine Herausforderung nach der anderen bestehen kann.


Um keinen Preis![Bearbeiten]

I PM 208-2

Onkel Dagobert hat eine groß angelegte Werbekampagne gefahren, für dessen Gewinner eine Million Taler Preisgeld winken. Allerdings wird bei der Aktion nur Onkel Dagobert reich. Als ausgerechnet der bescheidene Friedobert Frohsam den Preis gewinnt, ihn jedoch ablehnt, sieht Dagobert sich aus dem Schneider. Von Rechts wegen muss er aber 24 Stunden lang versuchen, den Preis zuzustellen. Also schickt der reichste Mann der Welt seinen Neffen Donald los, der schon kurz darauf auch den Neffen von Friedobert trifft. Die beiden Familien scheinen sich ähnlicher zu sein als zunächst angenommen.


Eine schwurbelige Geschichte[Bearbeiten]

I TL 2265-6

Eigentlich ist Micky Maus Mitglied einer waghalsigen Expedition in der Arktis, gerät aber durch ein Dimensionstor in ein Paralleluniversum. Hier ist die Zeit auf dem Höhepunkt des Römischen Imperiums nahezu stehen geblieben und es gibt nur wenige moderne Innovationen wie zum Beispiel Comics. Obwohl Micky sich versucht durchzuschlagen, landet er im Gefängnis und setzt infolgedessen alles daran, das Komplott eines korrupten Politikers auffliegen zu lassen und wieder in seine richtige Welt zurückzukehren.


Aus Daisys Tagebuch: Ein heilsamer Schock[Bearbeiten]

I TL 2273-2

Daisy beichtet ihrem Tagebuch davon, wie sie sich heillos mit Donald zerstritten hat. Sie besucht daraufhin einen Kurs für moderne Frauen, in dem sie lernt, sich ausgesprochen dominanter und verwegener zu präsentieren und ja nicht zu perfekt zu sein. Donald ist sichtlich verwirrt und versucht sich an die neue Lage anzupassen. Doch das Verhältnis der beiden wird immer unterkühlter. Am Ende erkennen sie, dass sie sich nicht verstellen müssen, um glücklich miteinander zu sein.


Die Erfrischung[Bearbeiten]

I TL 2277-02

Donald ist auf der Suche nach einer Abkühlung...


Ein Fall mit Tiefgang[Bearbeiten]

I TL 2273-6

Hubert Bogart und sein Kumpel Dussel Duck werden von der Straße weg als Filmstars für einen Kinofilm engagiert. Während sich Hubert zu einer wahren Diva entwickelt, wird Dussel immer mehr zur Witzfigur. Die Filmemacher am Set sind verzweifelt, den Film fertig zu bekommen. Als es zu Sabotageakten kommt, nehmen die beiden Detektive sofort die Ermittlungen auf.


Der schrille Schrei der Sparsamkeit[Bearbeiten]

I TL 2280-2

Um seinen Neffen Donald zur Sparsamkeit zu erziehen, schenkt Dagobert ihm einen Gürtel mit einer eingebauten Alaramanlage, die jedes Mal einnen Höllenlärm macht, wenn Donald eine unnütze Ausgabe tätigen will. Donald versucht, das Gerät zu überlisten und hinter das Geheimnis des Alarms zu kommen.


Die vergessene Stadt Schuhping[Bearbeiten]

D 97063

Dagobert Duck und Donald verfolgen Klaas Klever auf einer Schatzsuche in die sagenumwobene Stadt Schuhping. Natürlich kann Dagobert den Schatz für sich gewinnen und noch einen äußerst lukrativen Handelsvertrag abschließen.

Beilage: Donald-Sammelpostkarte – Motiv 2[Bearbeiten]

Das LTB enthält etwa in der Mitte des Bandes eine kartonierte Postkarte zum Ausschneiden und Sammeln. In dieser Ausgabe befindet sich die erste Postkarte aus der Serie „Donalds Weltreise - In 85 Tagen um die Welt“ mit dem Motiv für Eurasien. Darauf erfährt man den Namen von Donald Duck auf Chinesisch, Russisch, Finnisch und Italienisch.

Siehe auch[Bearbeiten]