LTB 216

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Lustiges Taschenbuch

Band 216

Der doppelte Dagobert
Ltb216.jpg
(© Egmont Ehapa)

LTB-AK-300-216.jpg
(Die Neuauflage. © Egmont Ehapa)
Erscheinungsdatum: 9. Januar 1996
Chefredakteur: Harald Saalbach
Übersetzung: Gerlinde Schurr, Eckart Sackmann
Geschichtenanzahl: 5
Seitenanzahl: 254
Preis: D: DM 6,80
A: öS 52
CH: sFr 7,50
Weiterführendes
Liste aller Lustigen Taschenbücher
Covergalerie
link=http://coa.inducks.org/issue.php?c=de%2fLTB+216 LTB 216 Infos zu LTB 216 beim I.N.D.U.C.K.S.


Inhalt[Bearbeiten]

Der Schatz der Inselgötter[Bearbeiten]

D 93118

Daisy und Oma Duck machen eine Kreuzfahrt nach Hawaii. Doch das Schiff gerät in einen Sturm und sinkt; Daisy und Oma Duck werden vermisst. Onkel Dagobert, Donald, Tick, Trick und Track machen sich vor den Pazifik-Inseln um Hawaii auf die Suche nach ihnen. Dort sind schon auffallend viele Schiffe gesunken, weil in Stürmen Bolzen und Nieten weggeflogen seien. Der Suchtrupp gerät mit einem Schiff ebenfalls in einem heftigen Sturm und strandet auf sehr seltsamen Insel, wo eigenartige Dinge vor sich gehen. Die Ducks treffen tatsächlich auf die dortigen Inselgottheiten und setzen alles daran, sich mit ihnen gutzustellen. Am Ende können sie Oma Duck und Daisy finden, die sich in bester Gesellschaft befinden. Der Familie Duck gelingt es in letzter Sekunde, aus einem ausbrechenden Vulkan zu entkommen. Onkel Dagobert freut sich, dass er fortan mit seltenem Vulkangestein für seine Steingarten-Firma versorgt wird.


Angriff aus der Urzeit[Bearbeiten]

I TL 1991-D

Bei Forschungen auf Borneo machen Professor Zapotek und Indiana Goof einen unglaubliche Entdeckung: einen jungen Blitzeratops, einen Dinosaurier, der seit Jahrhunderten ausgestorben ist. Zusammen mit Micky machen sie sich auf Borneo auf Spurensuche und treffen nicht nur auf weitere Saurier, sondern auch auf den verrückten Doktor Saurodin, der Dinosaurier züchtet, um die Erde wieder in ihren Urzustand zurück zu versetzen. Micky, Indiana und Zapoek wollen ihm das ausreden, doch stattdessen lässt Saurodin seine Dinos auf sie los...


Der doppelte Dagobert[Bearbeiten]

I TL 2032-1

Gitta Gans fragt Dagobert, ob er mit ihr in Urlaub fliegen wolle, doch der lehnt erwartungsgemäß ab. Gitta macht sich allein auf dem Weg in die Berge, wird dort aber von Einsamkeit geplagt. Das ändert sich, als der Außerirdische Akkawak in der Nähe landet, der die intergalaktischen Sprachen studieren will. Um nicht aufzufallen, verwandelt er sich mithilfe einer Feder und eines Fottos von Dagobert, das Gitta bei sich trägt, in Dagobert. Gitta, die sich freute, Dagobert sei doch gekommen, ist zunchst sehr erschrocken, aber sie freundet sich dann immer mehr mit ihm an. Schließlich überlegt sie sogar, mit ihm auf seinen Heimatplaneten zurückzukehren...


Ein Gauner auf Verbrecherjagd[Bearbeiten]

I TL 2056-1

Beim Versuch für Trudi einen neuen Fernseher zu klauen, wird Kater Karlo Zeuge, wie Micky von Gangstern entführt wird. Er glaubt, jetzt ungestört seine Handwerk nachgehen zu können, doch dann wird er von Mickys Entführern bei einem Banküberfall ausgeraubt. Karlo beschließt, die Gangster ausfindig zu machen, um ihnen das Handwerk zu legen. Schließlich gelingt es ihm, nicht nur den Wohnsitz der Gauner, sondern auch Mickys Versteck ausfindig zu machen...


Hexenmacht und Knacker-Power[Bearbeiten]

I TL 2053-4

Sowohl die Panzerknacker als auch Gundel Gaukeley scheitern mal wieder daran, Onkel Dagoberts Geld bzw. die Nummer Eins zu stehlen. Hinterher treffen sie sich durch Zufall vor dem Kino, wo sie sich den Film „Super-Duck“ angesehen haben. Gundel bringt der Film auf die Idee, einen Superhelden-Zaubertrank zu brauen, mit dem die Panzerknacker prompt Superkräfte bekommen. Damit ausgestattet starten sie nun zum Angriff auf den Geldspeicher und diesmal scheint es wirklich keine Rettung für Dagoberts Schätze zu geben...


Siehe auch[Bearbeiten]