Eulenrichter

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Eulenrichter in Zu viele WeihnachtsmännerDisney)

Der Eulenrichter (engl. Judge Owl) ist eine Figur, die sowohl im Maus-, als auch im Duck-Universum auftritt. Dabei handelt es sich nicht immer um die selbe Person, denn die Richter in Entenhausen sind nahezu ausnahmslos anthropomorphe Eulen. Namentlich genannt werden sie bei ihren Auftritten fast nie.

Geschichte[Bearbeiten]

Den ersten Comic-Auftritt hatte der Eulenrichter im 1936 erschienenen Judge Owl On The Bench, im Mickey Mouse Magazine (USA). Hatte er anfangs nur eher kleinere Rollen in Einseitern, wurde er ab 1949 regelmäßig durch Carl Barks, später auch durch andere Zeichner in ihren Comics verwendet. In Deutschland trat der Eulenrichter erstmals im Micky Maus Magazin im Jahre 1955 auf, in der Carl Barks-Geschichte Eichendorfs Werke. Bereits 1935 sah man den Eulenrichter in der Zeichentrickserie Silly Symphonies, in der Ausgabe Who killed Cock Robin?.

Zur Person[Bearbeiten]

Der Eulenrichter gezeichnet von Paolo Mottura in Gleiches Recht für alle (LTB 538) (© Egmont Ehapa)

Der Eulenrichter übt, wie der Name es schon erahnen lässt, in Entenhausen die Funktion des obersten Richters am Gericht aus und kommt daher in Berührung mit allerhand Personen, wie Onkel Dagobert, Micky Maus, Kommissar Hunter oder Phantomias. Er trägt stets eine Brille und wirkt zugleich väterlich, als Richter, auch sehr streng auf seine Umgebung.

Auftritte von unterschiedlichen Eulenrichtern (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]