LTB Maus-Edition 8

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lustiges Taschenbuch Maus-Edition
Band 8
Mickys große Abenteuer
Atömchen
LTB Maus Edition 8.png

Erscheinungsdatum: 7. April 2017
Chefredakteur:

Peter Höpfner

Übersetzung: Joachim Stahl und Susanne Walter
Geschichtenanzahl: 9
Seitenanzahl: 340
Preis: 7,99 €
Weiterführendes
Ind.PNG Infos zu LTB Maus-Edition 8 im Inducks

Inhalt[Bearbeiten]

Das ewige Imperium[Bearbeiten]

Die Pilz-Bande[Bearbeiten]

I TL 1434-B

Eigentlich wollen Micky und Goofy nur gemeinsam mit ihren Freunden Professor Wunderlich und Atömchen wohlschmeckende Pilze suchen, doch sie werden ständig von irgendwelchen rabiaten Rangern verjagt, die keine Eindringlinge in ihrem bergigen Waldstück dulden. Abends kommt Kommissar Hunter zu besuch und erzählt von einer kriminellen Bande, die illegal Uran fördert. Die Polizei tappt jedoch im Dunkeln, wo das Uran abgebaut wird. Mit der Hilfe von Atömchen wird schnell klar, dass die Pilz-Bande in ebenjenem Wald einen Zugang zu ihrer Mine haben muss und tatsächlich geraten die Freunde in die Fänge des Schwarzen Phantoms.

Alles Gute, Maxi![Bearbeiten]

Das Auge des Mikitek[Bearbeiten]

Der Spion, der aus Genf kam[Bearbeiten]

I TL 1563-A

Eine riskante Mission[Bearbeiten]

Launische Teilchen[Bearbeiten]

I TL 3070-2

Die Freunde Micky und Atömchen werden gemeinsam mit Professor Wunderlich nach Triest und in das Forschungszentrum der Firma Elettra eingeladen. Hier werden in einem gigantischen Teilchenbeschleuniger die Elektronen und Photonen derart beschleunigt, dass Messungen und Bilder kleinster Bestandteile der Materie möglich sind. Das Institut erhält Anfragen von Unternehmen, die mit derartigen Untersuchungen etwa die ideale Zusammensetzung bestimmter Produkte herausfinden können. Doch beim neuesten Auftrag ist der Wurm drin: Aus einem den Wissenschaftlern unbekannten Grund wandelt sich die Füllung eines Gebäcks, das sie untersuchen sollen, ständig von Schokoladen- in Vanillecreme. Außerdem haben sie ein eigenartiges Bild aus dem Gebäckstück empfangen, das nur Nanometer groß ist: Mickys Kopf und ein deutlich erkennbarer Hilferuf. Irgendwer in diesem süßen Hörnchen ruft also ausgerechnet Micky um Hilfe.

Micky und Atömchen werden nun von Professor Wunderlich auf atomare Ebene verkleinert und in den Teilchenbeschleuniger hineingelassen, damit sie in der Untersuchungskammer 7 herausfinden können, was dort los ist und wer ausgerechnet die Unterstützung von Micky Maus benötigt. Schon auf dem Weg begegnen ihnen Elektronen, die sie eindringlich davor warnen, sich dort hinzubegeben. In der Kammer angekommen, erfahren die beiden von den freundlichen Atomen und dem netten Mädchen Bipetta, dass ein instabiles, sehr launisches Atom namens Schadium, das die Wissenschaftler vor einiger Zeit erzeugt haben, für all das Chaos verantwortlich ist. Schadium treibt gerne seine Späße mit allem und jedem und wirbelt die Atome durcheinander, wodurch sich ständig die Füllung der Gebäckstücke verändert. Da das Schadium sich außerdem beliebig verwandeln kann, lockt es Micky und Atömchen in eine Falle. Micky, Atömchen und das Schadium stürzen in einen See voll Konfitüre, in dem das launische Atom kurzerhand Mickys Gestalt annimmt und sich dann gemeinsam mit Atömchen vergrößern lässt. Nun ist es da, wo es hinwollte – nämlich in der Megawelt, wo es ebenfalls Spaß haben will. Schlussendlich gelingt es Atömchen und Professor Wunderlich, das Schadium mittels eines Strahls zu stabilisieren.

Doch Micky befindet sich noch immer auf Atomgröße geschrumpft in dem Croissant. Dort kann er ohne Hilfe keinen Kontakt mehr mit der Außenwelt aufnehmen. Zum Glück kann er auf die Unterstützung der schlauen Bipetta setzen, mit deren Hilfe es gelingt, Micky wieder in den normalen Zustand zu bringen.

Mickys Abenteuer: Rätsel[Bearbeiten]

In der vierten Dimension[Bearbeiten]

I TL 206-AP

Über Entenhausen schneit es bei sengender Hitze Zuckerwatte. Micky geht der Sache natürlich auf die Spur und erfährt, dass die Stadt von einem mysteriösen Erpresser bedroht wird, der eine Million Taler verlangt und offenbar Macht über das Wetter hat…

→ Für eine vollständige Inhaltsangabe und viele Hintergrundinfos siehe den Hauptartikel Micky und die vierte Dimension.

Weblinks[Bearbeiten]