Neues Kinderuniversum im Topolino

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topolino 3355 (© Panini)

Unter der Leitung von Alex Bertani sind viele der Geschichten im Topolino immer enger miteinander verknüpft. So formen sie große Kontinuitäten wie es sie im italienischen Disney-Comic noch nie gegeben hat, die sich über etliche Geschichten erstrecken und eine mehr oder weniger fortlaufende Handlung erzählen. In mehreren dieser Handlungsstränge, die zwar allesamt eine eigene Geschichte erzählen, aber dennoch auch hier wieder durch Querverweise miteinander verbunden sind, geht es um den Entenhausener Nachwuchs, vor allem Tick, Trick und Track und Dieter Düsentrieb. Bestehende Freizeitaktivitäten wie Fähnlein Fieselschweif oder der Schulalltag werden übernommen, aber neu ausgestaltet. Hinzu kommen neue Hobbys und Freundeskreise. Auch die Entwicklung von Mack und Muck wird mit der Handlung verknüpft. Da diese allerdings in einiger räumlicher Entfernung leben (in Italien leben Ducks und Mäuse in verschiedenen Städten), gibt es hier nur eher gelegentliche Überschneidungen. Dieser Artikel versucht nun, diese verschiedenen Handlungsstränge und ihre Verbindungen miteinander darzustellen. Da nicht alle Geschichte bisher auf Deutsch erschienen sind, sind möglicherweise Spoiler enthalten!

Ausgangspunkt und redaktionelle Neuausrichtung des Topolino[Bearbeiten]

Im Vorwort zu Topolino 3327 (August 2019) kündigte Alex Bertani an, dass die in dieser Ausgabe beginnende mehrteilige Geschichte Die Nachbarschaftsliga (auf Deutsch in LTB Extra 7 abgedruckt) von Bruno Enna, Alessandro Perina und Marco Mazzarello der Ausgangspunkt einer teilweisen Neudefinition der Charaktere Tick, Trick und Track sein würde. In der Geschichte entwickeln die bisher weitgehend austauschbar eingesetzten Neffen, nunmehr ein Stück weiter in der Pubertät, zunehmend einen eigenen Charakter und gehen immer wieder eigene Wege. Das wird auch dadurch illustriert, dass die Geschichte sich temporär in zwei parallel laufende Untergeschichtenstränge aufteilt. Donalds unbeholfener Versuch, als Erziehungsberechtiger einzugreifen, führt dazu, dass Tick und Trick sich temporär konkurrierenden Fußballteams anschließen, während Track seine Liebe zur Musik entdeckt und eine Band gründet.

Topolino 3355 (März 2020) läutete eine neue redaktionelle Phase ein. Zeitgleich zur (kurzfristig wegen Covid-19 abgesagten) Mailänder Comicmesse Cartoomics startete eine Werbekampagne, die eine neue redaktionelle Ausrichtung vorstellen sollte, in der vermehrt Geschichten aus der Alltagswelt der Leser ihren Platz finden sollten. Noch in der gleichen Ausgabe wurde das Jugendzentrum Area 15 eingeführt, in den nächsten Wochen folgten die Wiedereinführung von Dieter Düsentrieb und die Neuaufstellung des Fähnlein Fieselschweif.

Da Tick, Trick und Track Teil aller dieser Gruppen sind, kommt es zu Überschneidungen der verschiedenen Handlungsstränge, in denen die Neffen bei Bedarf ihre Freunde und Mitschüler zusammenbringen, zumal ein Teil der beteiligten Jugendlichen die gleiche Schule besucht.

Zentrale Figuren[Bearbeiten]

Mit der Neuausrichtung erhalten Tick, Trick und Track eigene Charakterzüge. Außerdem bekommt die wiedereingeführte Figur des Dieter Düsentrieb eine zentrale Rolle und einen neu definierten Charakter, der im Laufe der Geschichten weiterentwickelt wird.

Tick[Bearbeiten]

Tick hat bislang das am wenigsten ausgeprägte Profil der drei Neffen. Er hat ein gewissen Willen zur Führung und wird deshalb zunächst zum Vizewaldmeister des Entenhausener Fähnlein Fieselschweif ernannt, erweist sich aber in dieser Rolle als überfordert.

Trick[Bearbeiten]

Trick erweist sich in mehreren Geschichten als mutig, aber auch unvorsichtig. Sein größter Schwachpunkt ist allerdings sein Stolz, der ihn nicht ertragen lässt, in diversen Fußballteams zeitweilig den Stammplatz oder das Kapitänsamt zu verlieren. Ebenso belastet es ihn, nie als Vizewaldmeister in Frage gekommen zu sein. Trick ist der beste Videospieler der Area 15 und wird dadurch zum Testimonial für eine Konsole seines Onkels Dagobert. In dem daraus resultierenden Konflikt, in dem Klaas Klever ihn zu seinem Turnier mit seiner technisch überlegenen Konsolenserie herausfordert, besticht Trick durch seine Ehrlichkeit.

Track[Bearbeiten]

Track und Max in der Area 15 (© Panini)

Track hebt sich in mehreren Punkten von seinen Brüdern ab und geht am deutlichsten eigene Wege. Dadurch lernt er in die Geschichten um die Area 15 die Mitschüler Max, Vanessa und Giggs kennen, die zum Stamm des Jugendzentrums werden. Tick und Trick entdecken die Gruppe erst später für sich. Track freundet sich insbesondere mit Max an und schreibt die Texte für die Comics, die Max zeichnet. Sein Interesse für Musik führt zur Gründung der Band „Die Taubmacher“, in der er Gitarre spielt und den Großteil der eigenen Lieder (sowohl Musik als auch Text) schreibt. Durch sein integratives Wesen gelingt es ihm, ihren mobbenden Gegenspieler Elmo als Manager ins Bandumfeld zu integrieren. Aus ähnlichen Gründen wird er schließlich zum Vizewaldmeister des Entenhausener Fähnlein Fieselschweif ernannt. Track ist allerdings nicht frei von eigenem unkontrollierten Ehrgeiz und streckenweise sehr unsicher. Insbesondere fühlt er sich von seinem Onkel Donald nicht ausreichend künstlerisch gewürdigt, muss aber lernen, dass er zu hohe Ansprüche stellt und Donald auch falsch versteht.

Dieter Düsentrieb[Bearbeiten]

Die 1965 erfundene Figur Dieter Düsentrieb war seit den frühen 2000er Jahren nur noch sehr sporadisch im Topolino zu sehen. Das änderte sich 2020 schlagartig, als sie von Marco Nucci aufgegriffen wurde und angefangen mit der auf Deutsch noch nicht veröffentlichten Geschichte Newton Pitagorico e le tintarelle erudite eine ganze Reihe von Geschichten von diesem Autoren in Zusammenarbeit erstmal mit Stefano Intini und dann mit verschiedenen anderen Zeichnern gewidmet bekam. In diesen Geschichten geht Dieter mit Tick, Trick und Track auf eine Schule und versucht, der Welt zu zeigen, dass sein Onkel Daniel Düsentrieb nicht das einzige Genie der Familie ist – scheitert dabei jedoch trotz guter Ideen mehr als einmal krachend.

Da Dieter in der Schule vor allem auf sein Genie setzt und dabei andere Aspekte des schulischen Lernens vernachlässigt, gerät er schnell ins Visier des strengen Rektor Schnauzer, der ihm deutlich macht, dass seine Versetzung mehr als gefährdet ist. Daniel Düsentrieb organisiert ihm daher in der Reihe Hitzkopf gegen Schlaukopf von Giorgio Fontana und Danilo Deninotti seinen Freund Primus von Quack als Mentor, wobei Dieter und Primus in Wirklichkeit voneinander lernen. Neben Tick, Trick und Track wird Dieter zum Standardpersonal der Geschichten mit Kindern. So wird er sporadisch Teil der „Area 15“ sowie ab Der Wald des weißen Pumas (LTB 553) des neuen Fähnlein Fieselschweif.

Jugendgruppen und Lebenswelten[Bearbeiten]

Area 15[Bearbeiten]

Area 15 ist eine Comicserie, in der Tick, Trick und Track zusammen mit einigen Freunden einen Club in der Schule, in dem sie sich mit Comics, Videospielen, Filmen, aber auch Themen wie Liebe oder dem Älterwerden beschäftigen… Die erste Staffel der Serie erschien Anfang 2020 in fünf Folgen von Roberto Gagnor mit Zeichnungen von Claudio Sciarrone, an der zweiten arbeiten noch weitere Autoren wie Marco Nucci oder Claudio Sciarrone (nun auch als Autor) mit, wichtigster Zeichner ist Libero Ermetti. Noch keine der Geschichten aus der Area 15 wurde auf Deutsch veröffentlicht.

Mitglieder des Clubs sind neben Tick, Trick und Track vor allem Max, Vanessa und Giggs. Track, Max, Vanessa und Giggs hatten bei einem Online-Schulquiz einen der Organisatoren, gleichzeitig Vater von Tracks aufgeblasenem Klassenkameraden Mooz, beeindruckt, woraufhin dieser der Schule Räume für ein Jugendzentrum zur Verfügung stellte (die 15 ist die Hausnummer des Gebäudes). Diese Räume stellen sich später als das frühere Studio eines gefeierten Comiczeichners heraus. Daniel Düsentrieb hatte den Jugendlichen seine Comicsammlung als Grundstock zur Verfügung gestellt. Die Area 15 steht grundsätzlich allen Jugendlichen der Schule offen, was allerdings Giggs ziemlich missfällt. Auch Dieter Düsentrieb nimmt sporadisch am Geschehen der Area 15 teil.

Max sitzt im Rollstuhl, scheint sich aber im Alltag gut mit seinen Einschränkungen zu engagieren und ist sehr selbständig. Seine Leidenschaft ist das Zeichnen von Comics. Er gilt als talentiert, aber noch nicht weit genug für ein Engagement bei einem Verlag. Track schreibt die Szenarien zu seinen Comics. Daraus entwickelt sich eine engere Freundschaft. Max wurde bereits in Geschichten außerhalb der Area 15 eingesetzt und taucht als einzige neu eingeführte Figur aus der Area 15 in einer deutschen Veröffentlichung, nämlich Der Sandburgenwettbewerb aus LTB Sommer 11 auf. Er entwirft auch die Plakate zur Musicalisota-Tour von Tracks Band und arbeitet dort im Hintergrund mit Bandmanager Elmo zusammen.

Vanessa ist attraktiv und letztlich auch der Grund, warum Tick und Trick später zur Area 15 finden. Vor allem Track verliebt sich in Vanessa, die aber nur an Freundschaft interessiert ist. Vanessa schreibt Horrorgeschichten und kleidet sich in einem dezenten Gothic Style.

Der eulenartige Giggs ist begeisterter Sammler und Videofreak und dreht mit seinen Freunden eigene Filme. In der Doppelfolge Retrogaming! & Il mistero di Alistair Black verlässt er zeitweilig die Area 15, weil seine Freunde den Jugendclub weiter öffnen wollen.

Giggs, Trick, Vanessa und Max in der Area 15 (© Panini)

Bisherige Geschichten:

Fähnlein Fieselschweif[Bearbeiten]

Dieser Handlungsstrang greift die Tradition der Geschichten aus dem U.F.F. auf, in denen das Fähnlein Fieselschweif als Protagonist verschiedene Abenteuer erlebt. Hierfür werden neben Tick, Trick und Track noch eine Reihe anderer wiederkehrender Nebenfiguren eingesetzt, die das Fähnlein bevölkern, das nun übrigens auch Mädchen geöffnet ist. Die neuen Figuren, die bisher mehrmals aufgetaucht sind, sind Bea, Maren, Jamal und Georg. Während die ersten drei bereits 2020 in Mission Kanada (LTB Winter 4) von Federico Rossi Edrighi und Francesco D'Ippolito ihren Erstauftritt hatten, tauchte Georg erst in Der Wald des weißen Pumas (LTB 553) von Marco Nucci und Emmanuele Baccinelli auf. In dieser Geschichte stieß, ganz in der Tradition von U.F.F., gleich noch eine weitere Figur zur Truppe: Dieter Düsentrieb, vor dem sich das Fähnlein anfangs aufgrund seiner gefährlichen Experimente zwar vor allem fürchtet, der dann aber doch auch zu den nächsten Abenteuern mitkommen darf. In dieser Konstellation begibt sich das Fähnlein also immer in ein Abenteuer an irgendeinen Ort der Welt. Ab 2021 übernahm vor allem Francesco Vacca die Geschichten um diese Konstellation, die Zeichnungen stammen in der Regel von Mario Ferracina.

→ Siehe auch Hauptartikel Die neuen Abenteuer des Fähnlein Fieselschweif

Musik[Bearbeiten]

In der auf Deutsch noch unveröffentlichten Geschichte Foglie rosse von Claudio Sciarrone begegnen wir Mack und Muck mit ihrer eigenen Band, die mithilfe ihrer Musik die Erde retten sollen. Kurz darauf beginnt die Geschichte X-Music (LTB Spezial 101), indem eben diese Band zu einem Musikwettbewerb antritt, gemeinsam mit einer Band von Track und einigen Freunden, die sich bereits in Bruno Ennas Geschichte Die Nachbarschaftsliga (LTB Extra 7) gebildet hatte. In beiden Bands gibt es einige neue Figuren. Der Handlungsstrang von Mack und Mucks Band wird gesondert fortgesetzt, bisher ist allerdings erst ein „Zwischenspiel“ erschienen. Tracks Band taucht hingegen in der auf Deutsch noch unveröffentlichten Geschichte Musicalisota wieder auf, in der sie auf Tournee geht – während Tick und Trick zur gleichen Zeit ein Fußballturnier zu bestreiten haben (siehe weiter unten).

Tick, Trick und Track mit „Taubmacher“ Mack und Muck mit „Herbstlaub“
Die Nachbarschaftsliga, Bruno Enna, Alessandro Perina & Marco Mazzarello, 132 Seiten, LTB Extra 7
„Foglie Rosse“, Claudio Sciarrone, 120 Seiten, noch nicht auf Deutsch veröffentlicht
X-Music, Bruno Enna & Marco Mazzarello, 78 Seiten, LTB Spezial 101
„X-Music 2020“, Pietro Zemelo, Alessandro Perina & Luca Usai, noch nicht auf Deutsch veröffentlicht
„Foglie Rosse interludio“, Claudio Sciarrone, 56 Seiten, noch nicht auf Deutsch veröffentlicht
„ Musicalisota“, Giorgio Salati & Nicolino Picone, 166 Seiten, noch nicht auf Deutsch veröffentlicht
„Foglie Rosse un lungo inverno“, Claudio Sciarrone, noch nicht vollständig veröffentlicht

„Die Taubmacher“[Bearbeiten]

Die Band von Track und seinen Freunden heißt zunächst „Die Taubmacher“, im Original „I rintronati“ („Die Opfer“). Dieser wenig schmeichelhafte Name stammt von Elmo, der die Band in den sozialen Medien verhöhnt hatte. Die Band nahm den Namen trotzdem an und trat damit auf bei „X-Music“ auf. Vor ihrer ersten Tournee in Musicalisota (noch nicht auf Deutsch veröffentlicht) folgte die Band allerdings den mehrfachen Rat ihrer Förderer und benannte sich (im Original) in „Bumpers“ um.

Bandmitglieder:

  • Track ist der musikalische Kopf, Gründer, Komponist und Autor der Band.
  • Angelika ist die Sängerin der Band und wurde von Track entdeckt, als sie vemreintlich heimlich für sich in der Schule sang. Si ist talentiert, aber schüchtern und scheut sich zunächst vor Auftritten vor Publikum.
  • Peter spielt Keyboard, ist technisch begabt und kann ganz gut improvisieren.
  • Joey ist der etwas schwerfällige Schlagzeuger. Er und Peter wurden auf die Band aufmerksam, als Elmo und seine Freunde die Gründungsversuche der Band in den sozialen Medien bloßstellen wollten.
  • Brianna ist die Bassistin. Sie ist älter als anderen vier, stylt sich als Punk und wurde nach eigenen Aussagen auf die Band aufmerksam, weil ihre Proben über mehrere Häuserblocks zu hören waren. Sie kann sich ein Leben als Musikerin vorstellen und vermutet, dass die anderen Bandmitglieder die Musik eher als Hobby sehen.
  • Elmo (ital.: Duke) versucht zunächst, Track und die entstehende Band zu mobben, macht dadurch die Band aber erst unfreiwillig bekannt. Track macht ihm daraufhin das Angebot, die Band als Manager zu unterstützen, was der perplexe Elmo letztlich annimmt, als er erkennt, dass das Angebot ernst gemeint ist. Er organisiert die Einladung zum Casting zu „X-Music“ und vermittelt die Band an seinen Onkel, einen früheren Roadie, der die Musicalisota-Tour organisiert.

Fußball[Bearbeiten]

Trick in der Calisota Summer Cup (© Panini)

Zur EM 2020 wurde von Marco Nucci mit Das 100-Tore-Turnier (LTB Extra 7) eine mehrteilige Fußballgeschichte geschrieben, in der Tick und Trick mit ein paar anderen Entenhausener Jugendlichen zu einem großen Turnier antreten. (Track entscheidet, dass Fußball ihn nicht mehr interessiert und widmet sich der Musik.) Da die EM aufgrund der Corona-Pandemie auf 2021 verschoben wurde, erschien in diesem Jahr mit Der Sommercup (ebenfalls in LTB Extra 7) eine Art Fortsetzung vom gleichen Autor, die parallel zu Musicalisota mit Track spielt und veröffentlichten Musicalisota wurde. Außerdem bezieht sich Calisota Summer Cup unter anderem auch auf die Geschichten mit dem Fähnlein Fieselschweif (insbesondere auf Der Wald des weißen Pumas, der Oberstwaldmeister spielt hier eine wichtige Rolle), auf die erste Geschichte von Nucci mit Dieter Düsentrieb Newton Pitagorico e le tintarelle erudite. Für die WM 2022 erscheinen weitere Fußballgeschichten, bisher Der Weg zur WM für die Qualifikation.

Weblinks[Bearbeiten]