LTB 549

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Partitur 4.jpg Siehe auch die Rezension dieses Bandes!


Lustiges Taschenbuch

Band 549

Unter Dinos
LTB 549.jpg
(© Egmont Ehapa)

Erscheinungsdatum: 17. August 2021
Editorial Director: Marko Andric
Redaktion:

Stephanie Bens

Übersetzung: Manuela Buchholz, Peter Daibenzeiher, Eckart Sackmann, Susanne Walter
Geschichtenanzahl: 9
Seitenanzahl: 254
Preis: D: 6,99 €
A: 7,00 €
CH: 12,50 SFR
Besonderheiten:

Auf der Rückseite des Buchs ist ein kleines Kreuzworträtsel zum Thema Dinosaurier abgedruckt.

Weiterführendes
Rezension dieses Bandes
Liste aller Lustigen Taschenbücher
Covergalerie
link=http://coa.inducks.org/issue.php?c=de%2fLTB+549 LTB 549 Infos zu LTB 549 beim I.N.D.U.C.K.S.


Inhalt[Bearbeiten]

Unter Dinos[Bearbeiten]

Dinosaurier! (© Egmont Ehapa)

D 2020-031

Eine an Jurassic World angelehnte Geschichte, die eigentlich passend zur Uraufführung des neuen Teils der Reihe erscheinen sollte. Die Aufführung des Films wurde allerdings aufgrund der Corona-Pandemie verschoben.

In Fieselschweif-Mission befinden sich Tick, Trick und Track, um im Maritim-Medaillen-Marathon mächtig viel Orden einzuheimsen. Dummerweise spült es sie in einem heftigen Sturm gemeinsam mit zwei Kameraden vom Schiff und sie werden von einm griesgrämigen Kapitän eingesammelt, der Tiere ganz gut, aber anthropomorphe Enten viel weniger leiden kann. Der Kapitän hat eine Mission: Auf einer Insel, die nur auf einer alten Karte eingezeichnet ist, hofft er, etwas zu finden, was ihn reich machen kann. Und die Fieselschweiflinge als unfreiwillig an Bord gelangte Mannschaft kommen ihm da gerade recht. Doch die Insel, so stellt sich rasch heraus, hat eine prähistorische Flora und vor allem Fauna und so sehen sich der Kapitän und die Pfadfinder mit lebenden großen Echsen konfrontiert. Werden die Drillinge sich mit drolligen Dinos anfreunden oder sich mit bisswütigen Bestien balgen?

Das Schurken-Horoskop[Bearbeiten]

Horoskope sind ein unfehlbares Hilfsmittel beim Schurkenhandwerk (© Egmont Ehapa)

I TL 3394-1

Minnie und Trudi sind seit neuestem im Astronomie-Fieber, denn Horoskope erweisen sich immer als wahr. Micky ist äußerst skeptisch. Karlo dafür viel weniger, nachdem er dank Trudis Tipps und der Befolgung seines Horoskops satte Gewinne einzustreichen vermocht hat. Kein Wunder also, dass Karlo und Trudi auch künftig nach der Tierkreis-Strategie vorgehen. Dumm nur, dass Minnie sich ebenfalls dafür interessiert und beginnt, Micky zu beraten. Aber kann maus die Schurken aufhalten, wenn Karlos Horoskop einen unfassbar guten Tag verspricht?

Die Gunst der Kunst[Bearbeiten]

I TL 3397-4

Klaas Klever hat den berühmten Künstler Bill-Dan de Kunsd beauftragt, seinem Bürotempel mit einem Kunstwerk den kulturellen Stempel aufzudrücken, was zu steigenden Verkäufen seiner Produkte führt, da der Mann mit Melone plötzlich als moderner Milliardär wahrgenommen wird. Dies fuchst Dagobert, der mit Diddi von Stijl einen ebenso hochkarätigen Künstler bei der Hand hat. Sein Assistent? Der Erbneffe des Auftraggebers, der sich nicht nur mit hochtrabenden und schweißfördernden Anweisungen des von der Muse geküssten Künstlers, sondern auch mit einem fiesen Vogel herumzuärgern hat, der das Kunstwerk zum Einsturz bringen will. Doch der Vogel ist auch eine Rarität für sich und bringt unversehens Onkel Dagobert eine Menge Gewinn.

Phantomias in modernen Zeiten (Teil 6): Superheld oder Superschurke?[Bearbeiten]

← Vorherige Episode | Teil 8 → (Teil 7, Paperinik e il torrone Papergè, ist noch nicht erschienen)

Phantomias stiehlt ein Gemälde – wie kann das sein? (© Egmont Ehapa)

I TL 3391-1P

Donald soll für seinen Onkel nach Baltimora fahren, um dort für ihn an einem Empfang teilzunehmen, den das Museum dort anlässlich des Verkaufs des Gemäldes „Die Schlafende Schöne“ (siehe Die Schlafende Schöne von Guido Martina, unter anderem LTB 57) an Dagobert gibt. Doch kaum ist Donald dort angekommen, erfährt er, dass das Gemälde mittlerweile gestohlen wurde. Zurück in Entenhausen wird Donald von der Polizei vorgeladen, da auf den Überwachungsvideos eindeutig Phantomias zu sehen ist, wie er das Gemälde entwendet. Donald soll der Polizei nun bei der Suche nach seinem „besten Freund“ helfen – sonst wandert er wegen Beihilfe selbst ins Gefängnis. Donald befindet sich nun also in einer äußerst verzwickten Situation, denn er kann ja schlecht sich selber anzeigen, doch auch wenn er es nicht tut, landet er hinter Gittern…

Aber schließlich ist der eigentliche Schuldige gefunden: Der Sicherheitsbeauftragte des Museums, der ein altes Überwachungsvideo einfach umgekehrt hat! (© Egmont Ehapa)

Mit dem Fall beauftragt ist Inspektor Imglück, der nun von Donald fordert, ein Treffen mit Phantomias zu organisieren, bei dem die Polizei ihn dann verhaften kann. Donald muss nun dringend in Aktion kommen! Zusammen mit Daniel Düsentrieb schafft er es, die Polizisten auszutricksen und dabei in Erfahrung zu bringen, dass das Bild wie beim letzten Mal von den Panzerknackern gestohlen worden war – allerdings nicht für Klaas Klever, sondern für einen anonymen Auftraggeber, der das Bild allerdings nicht abgeholt hat. Phantomias nimmt es mit zu Düsentrieb, der es daraufhin untersucht, genau wie das mysteriöse Überwachungsvideo, das Phantomias beim Diebstahl des Gemäldes zeigt. Ergebnis – sowohl das Bild ist gefälscht, als auch das Video, bei dem es sich eigentlich um die alte Aufnahme handelt, in der Phantomias das Bild zurückhängt, bloß dass sie falsch herum abgespielt wurde! Nun hat Phantomias eine Spur und hat den Täter dann auch schnell gefunden: Es handelt sich um den Sicherheitsbeauftragten des Museums! Er hatte das Original der Schlafenden Schönen bereits heimlich an einen Kunstsammler verkauft und im Museum durch eine Kopie ersetzt. Nun sollte das Bild allerdings an Dagobert verkauft und davor von einem Experten untersucht werden, weshalb er gezwungen war, zu handeln. Er ließ es also von den Panzerknackern stehlen und legte die Tat dank eines alten Überwachungsvideos Phantomias in die Schuhe. Der Fall ist nun also gelöst, doch es bahnen sich bereits die nächsten Schwierigkeiten an, da Imglück durch den vielen Kontakt mit Donald und Phantomias plötzlich einen Verdacht hat, was die Geheimidentität des Helden angeht…

Doch am Ende bahnt sich schon das nächste Unglück an, denn der schlaue Inspektor Imglück fasst Verdacht… (© Egmont Ehapa)

Die Geschichte basiert sehr stark auf dem Martina-Klassiker Die Schlafende Schöne aus LTB 57. Sie stellt eine direkte Fortsetzung dar und ist eng mit der Handlung der Vorlage verwoben. Doch Die Schlafende Schöne ist nicht die einzige alte Phantomias-Geschichte, auf die Gervasio sich hier bezieht: So werden eine Überwachungsanlage aus Phantomias ist phänomenal (LTB 44) oder ein Roller aus Die Verwandlung gezeigt. Im Rahmen des Zyklus Phantomias in modernen Zeiten spielt die Geschichte eine große Rolle, vor allem weil hier die neue Figur des Inspektor Imglück eingeführt wird, die am Ende der Geschichte erste Ahnungen bezüglich Phantomias' Geheimidentität hat und somit zu einer richtigen Gefahr für den maskierten Rächer wird, die auch in folgenden Geschichten noch eine Rolle spielen wird.

Die Geschichte der Menschheit: Das finstere Mittelalter[Bearbeiten]

I TL 3390-6

Dieses Mal erzählen Dussel und Primus vom Mittelalter, wobei sie sogar recht kooperativ sind!

Der Hypergigakolossionär[Bearbeiten]

Professorin Janina Wurzelbruch (© Egmont Ehapa)

I TL 3395-4

Onkel Dagoberts liebste Beschäftigung ist das Zählen seines Geldes, denn immerhin will er ja stets genau wissen, wieviel Turbillionen und Phenomenalliarden er sein eigen nennen darf. Doch plötzlich erreicht sein Vermögen so schwindelerregende Höhen, dass es keine Worte mehr dafür gibt. Ein kompliziertes Unterfangen, ein neues Wort zu finden, welches sich im Wechselspiel der Währungen beweisen kann. Dafür braucht es fachliche Unterstützung durch Primus von Quack, doch dieser scheitert, deswegen kommt die Mathematikerin Janina Wurzelbruch ins Spiel.

Der Beginn einer wunderbaren Feindschaft[Bearbeiten]

I TL 3399-4

Pluto hört Micky beim Telefonieren zu, der sich über die Arbeit, die ihm ein Hund macht, beklagt. Er glaubt schon, durch eine Katze ausgetauscht zu werden. Weit gefehlt! Doch eine solche – ein äußerst kratzbürstiger Vertreter dieser Gattung – ist dennoch im Anmarsch.

Schönheit aus der Tube[Bearbeiten]

Im Schmutze vereint sind Rachepläne nicht weit (© Egmont Ehapa)

I TL 3257-2

Daisy vertreibt für ihren Onkel Schönheitsprodukte von Bethon (!), das hindert ihn aber nicht daran, sie – wenn auch versehentlich – vor die Tür zu setzen. Dagobert sieht nicht ein, sich zu entschuldigen und die schlammbespritzte Daisy schwört auf Rache. Sie verbündet sich mit der ebenfalls hinausgeworfenen Gundel, um Schönheitsprodukte herzustellen. Bethon soll nur noch zum Bodenversiegeln gut sein, denn die Schönheitstinkturen vom Vesuv entlocken jeder Frau den Zauber, den sie verdient hat. Bis allerdings die Männer nicht mehr so recht vor lauter Schönheit ihre traute Partnerin erkennen können und sich die Frage nach dem Wert der Schönheit stellt.

Abenteuer Tiefsee: Schiffbruch im Blättermeer[Bearbeiten]

I TL 3220-3

Dagobert, Baptist und Shamuel Schuhschnabl sind mit einem kalmarförmigen U-Boot im Amazonas-Flusssystem unterwegs und auf der Suche nach der legendären Stadt El Dorado. Käpt'n Schuhschnabl hat einen alten Brief mit Informationen über die Expedition von Felipe Fitzcanardo gefunden, der nach El Dorado gesucht und es womöglich gefunden hat. Auf ihrer Reise treffen sie auf einige Überraschungen. Aber ob sie ihr Ziel tatsächlich finden?

Trivia[Bearbeiten]

Das Buchcover ist an die Jurassic-Park- sowie die Jurassic-World-Reihe angelehnt. Darauf enthalten ist ein Logo, welches dem Filmlogo sehr ähnelt.

Links[Bearbeiten]