LTB 552

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Partitur 4.jpg Siehe auch die Rezension dieses Bandes!


Lustiges Taschenbuch

Band 552

70 Jahre Panzerknacker
LTB 552.jpg
(© Egmont Ehapa)

Erscheinungsdatum: 9. November 2021
Editorial Director: Marko Andric
Redaktion:

Stephanie Bens

Übersetzer: Manuela Buchholz, Peter Daibenzeiher, Eckart Sackmann, Susanne Walter
Geschichtenanzahl: 10
Seitenanzahl: 254
Preis: D: 6,99 €
A: 7,00 €
CH: 12,50 SFR
Weiterführendes
Rezension dieses Bandes
Liste aller Lustigen Taschenbücher
Covergalerie
Ind.PNG Infos zu LTB 552 beim Inducks
LTB Collectors Edition
LTB 552 ist als LTB Collectors Edition 12 auch im Hardcover erschienen.
LTB Collectors Edition 12.png
Mit Unterschrift von Andrea Ferraris


Inhalt[Bearbeiten]

KI – Kriminelle Intelligenz[Bearbeiten]

Die Panzerknacker feiern Jubiläum (© Egmont Ehapa)

D 2021-001

Die Knacker rackern sich mal wieder am Panzer des Speichers ab, scheitern jedoch daran, dass sie sich nicht einigen können, wer den Bagger zu bedienen hat. Dagobert streitet sich derweil mit einem von Daniel Düsentrieb programmierten Roboter, der ihm Ratschläge erteilen will. Dagobert schmeißt den Roboter raus und den Panzerknackern vor die Ganovennase. Doch die schließen Freundschaft mit dem Roboter (namens Robbi), da Robbi zum Helfen programmiert ist und deshalb auch den Panzerknackern hilft. Er bringt den Knackern bei, wie man effektiv zusammenarbeitet, und errechnet den raschesten Weg, den Geldspeicher auszuplündertn und zu Reichtum zu gelangen. Aber mit dem Reichtum kommt die Langeweile und bald planen die Panzerknacker – gegen Robbis Warnungen – den nächsten Raubzug. Ob der gut gehen kann?

Bodyguards unter sich[Bearbeiten]

I TL 3338-3

Dagobert ist erstmals in seiner geschäftlichen Laufbahn zum Weltwirtschaftskongress eingeladen, wo sich der Geldadel die Klinke in die Hand gibt. Um aber in dem Kreis etwas zu gelten, muss man einen Bodyguard haben, und der kostet Geld. Dagobert findet aber schnell einen preiswerten Ersatz, der noch dazu nahe mit ihm verwandt ist. Donald in einer Gruppe gestandener Bodyguards? Da ist er wohl fehl am Platz! Und wenn dann noch eine Entführung dazukommt?

Gipfelstürmer[Bearbeiten]

Bienenzüchter Micky und Abenteurer Goofy lernen sich kennen (© Egmont Ehapa)
Beide erwartet ein Marsch durchs Hochgebirge (© Egmont Ehapa)

I TL 3410-1P

Micky ist ein Bienenzüchter in einem Dorf in Zentralasien in der Mitte des vorigen Jahrhunderts. Alle anderen aus dem Dorf sind Bergsteiger, denn sie führen die Wagemutigen gipfelwärts. Der höchste Gipfel harrt immer noch seiner Erstbesteigung und zahllose Abenteurer versuchen sich daran – und scheitern aus den unterschiedlichsten Gründen. Manche glauben gar, den Schneemenschen gesehen zu haben. Als allerdings Kater Karlo, Kralle und Schnauz ins Dorf gelangen, scheint das Schicksal dem Dorf nicht wohlgesonnen zu sein, denn sollten die Schurken den Aufstieg schaffen, würde ihnen aufgrund eines uralten Gesetzes das gesamte Dorf gehören. Micky kann dies verhindern, denn seine Bienen kennen den Weg zum Gipfel. Aber erst der ins Dorf kommende Abenteurer Goofy kann ihn dazu überreden, den Aufstieg zu beginnen. Ein verzweifelter Wettlauf setzt ein...

AMADEO: Superheld auf Samtpfoten[Bearbeiten]

I TL 3409-4

Schnurri ist mit kätzischer Neugierde gesegnet und was ein echter Kater ist, der kneift nicht den Schwanz ein, wenn Donald kostümiert das Haus verlässt, sondern macht sich auf die Samtpfoten und hinterher. Aber Donald ist mitnichten zu einem Kostümball unterwegs, sondern will als maskierter Rächer für Recht und Ordnung sorgen. Dabei bleibt seine Ausrüstung auf der Strecke und es steht nun Schnurri zu, zu tun, was katze eben tun muss. Aus die Maus für die Panzerknacker.

Eine raketenstarke Geschäftsidee[Bearbeiten]

I TL 3407-6

Kuno Knäuls größter Wunsch ist es, einen Platz im Milliardärsklub einzunehmen. Dagobert lacht über so viel Dreistigkeit und verleitet Kuno zu einer folgenschweren Wette: Wenn der bislang glücklose Geschäftsmann ein erfolgreiches Raumfahrtunternehmen zündet, katapultiert ihn das raketengleich auf Dagoberts Sessel im Milliardärsklub. Doch obwohl Kuno selten mit beiden Beinen am Boden ist, ist die Stratosphäre doch zu hoch für seine schwindelderregenden Geschäftsideen, da ist ein Absturz so gut wie sicher. Um die Wette zu gewinnen, braucht Kuno daher Hilfe – und wer wäre da besser geeignet als Gustav, der an einem Start-up-Wettbewerb teilnehmen will und darum dem Projekt nicht abgeneigt ist. Aber ob es nich trotzdem irgendwann zu einer Fehllandung kommt?

Das Halb-voll-Prinzip[Bearbeiten]

Was auch immer das Glas vorher war, danach ist es auf jeden Fall leer (© Egmont Ehapa)

I TL 3293-5

Donald hat das Pech gepachtet, doch Dussel ist anderer Ansicht: Als neuer Anhänger des Halb-voll-Prinzips betrachtet er die Dinge immer von ihrer positiven Seite und von dieser Philosophie muss nun auch Donald überzeugt werden. Doch irgendwann hat auch Dussel so katastrophales Pech, sodass die von Undine Unsinn ersponnene Philosophie den Weg in den Mülleimer findet.

Ein knackiger Kartentrick[Bearbeiten]

Das geht doch nicht mit rechten Dingen zu (© Egmont Ehapa)

I PM 448-1

Jede Reise zerreißt Dagobert das Herz, denn seine Barschaft kann er nicht mitnehmen. Und Kreditkarten garantieren zwar die Mitnahme von kolossal viel Kohle, lassen sich aber schwerer herzen als die heißgeliebten monetären Habseligkeiten. Am meisten vermisst er auf Resen das Bad in seinen Talern – doch genau dies kann ihm Daniel Düsentrieb verschaffen, indem er in der Karte einen Speicher mit Pseudotalern aus Antimaterie erschafft. Pseudo oder nicht, an den Talern sind die Panzerknacker interessiert und ersinnen mithilfe der Kreditkarte ein abgekartetes Spiel. Dagobert wird in seinen Antimateriespeicher eingeschlossen, während die Panzerknacker die reale Materie nicht mehr speichern, sondern das Geld mit allen verfügbaren Händen zum Fenster hinauswerfen. Aber was sagen die Verwandten der Panzerknacker dazu und wie lange kann das böse Spiel gut gehen?

Der Plan im Plan[Bearbeiten]

I TL 3407-3

Plattnase, Kater Karlo, Trudi und Schnauz haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam ihre Raubzüge durchzuführen. Oder vielmehr, Plattnase hätte gerne, dass seine angeblich perfekten, aber viel zu komplizierten Pläne auf einhellige Begeisterung stoßen. Karlo und Trudi bevorzugen aber die Pläne von Schnauz: Einsteigen, Beute grabschen, Türmen. Kein Wunder, dass Plattnase irgendwann den Hut draufhaut und seinen Komplizen den Rücken zukehrt. Oder war das am Ende gar geplant?

Pirat wider Willen[Bearbeiten]

Donald Doughnut dämmert es (© Egmont Ehapa)

I TL 3404-5

Die voraussichtlich letzte Geschichte von Alessia Martusciello, die ihre Zusammenarbeit mit dem Topolino beendet hat. Im 18. Jahrhundert schwingt Donald Doughnut auf einem Handelsschiff den Kochlöffel in der Kombüse. Als das Schiff von Piraten angegriffen wird, wird Donald über Bord gespült und findet sich – nicht flugs sondern fluts – auf dem Piratenschiff wieder, wo ihn die Mannschaft für ihren Kapitän Morgan hält. Der brave Smutje befindet sich in ungewohnter Lage, findet aber bald hinein in seine neue Rolle. Bis Gustavo auftaucht und den echten Morgan Duck im Schlepptau hat.

Gut abgewehrt[Bearbeiten]

I TL 3245-6

Dagoberts Geldspeicherabwehr ist in die Jahre gekommen und kann die Halunken nicht mehr effektiv abwehren. Da braucht es schon einen wehrhaften Dagobert, um den Panzerknackern de Stirn zu bieten. Doch ein neues Sicherheitssystem kostet und kommt für ihn daher nicht in Frage. Stattdessen bewachen und verteidigen er, Baptist und Dussel den Geldspeicher künftig in Pioniermanier und ganz ohne maschinelles Zutun. Bis Dagobert ein Ausweg einfällt.

Links[Bearbeiten]