LTB 153

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Partitur 4.jpg Siehe auch die Rezension dieses Bandes!


Lustiges Taschenbuch

Band 153

Der Schatz der Teufelszinne
LTB153.jpg
(© Egmont Ehapa)

LTB-AK-300-153.jpg
(Die Neuauflage. © Egmont Ehapa)
Erscheinungsdatum: 18. Dezember 1990
Chefredakteur: Dorit Kinkel
Übersetzer: Alexandra Ardelt, Gudrun Penndorf
Geschichtenanzahl: 7
Seitenanzahl: 262
Preis: D: DM 6,50
A: öS 49
CH: sFr 6,50
Weiterführendes
Rezension dieses Bandes
Liste aller Lustigen Taschenbücher
Covergalerie
link=http://coa.inducks.org/issue.php?c=de%2fLTB+153 LTB 153 Infos zu LTB 153 beim Inducks


Inhalt[Bearbeiten]

Der Schatz der Teufelszinne[Bearbeiten]

I TL 1731-A

Neuerdings verdient sich Donald bei Onkel Dagobert etwas Geld, indem er ihm „heitere Bücher übers Geld“ vorliest. Als ihm die Bücher ausgehen, leiht er sich einige „Geld- und Schatzgräbergeschichten“ aus. Das hätte er vielleicht besser nicht tun sollen – denn ein Buch handelt von einem Schatz, der auf einer Insel namens „Teufelszinne“ versteckt ist. Während Donald sofort das Herz in die Hose rutscht, ist Dagobert fest entschlossen, den Schatz zu finden...


Die Abenteuer des Mick Sawyer[Bearbeiten]

I TL 1784-C

Der Lausebub Mick Sawyer lebt bei seiner Tante Molly in dem beschaulichen Städtchen St. Petersburg und treibt lieber allerlei Schabernack, anstatt artig zur Schule zu gehen. Da er sehr clever und raffiniert ist, kann er unliebsame Arbeiten wie das Zeichen eines großen Zaunes vermeiden und stattdessen lieber seinen Freizeitbeschäftigungen nachgehen. Zusammen mit seinem besten Freund „Huck“ Hucklebarry Goof streift er durch die Wälder, geht schwimmen oder verkleidet sich des Nachts als Gespenst. Obwohl ihn die Schule eher langweilt, freundet er sich dort schnell mit der schönen Minnie an. Eines Nachts werden Mick und Tom Zeuge davon, wie der böse Ganove Joe Kater ein Haus ausraubt und die Tat dem unglücklichen Muff Potter anhängen will, der wenig später vor Gericht angeklagt wird. Trotz der Sorge um die Rache von Joe Kater entschließt sich Tom doch noch, während des Prozesses die Wahrheit zu sagen und damit Herrn Potter zu entlasten, der freigesprochen wird.

Als Mick und Tom einige Wochen später mit ihrem selbst gebauten Floß irgendwo an Land gehen müssen und sich in einem alten, verfallenen Bauernhaus einen Schlafplatz suchen wollen, treffen die Buben erneut auf Joe Karlo, der seine Beute verstecken will. Eher durch Zufall können die Jungs entkommen und hören, dass Joe das gestohlene Gold lieber an einem anderen Ort zu verbergen gedenkt. Nach einem Sommerfest mit allen Dorfbewohnern bekommen die Kinder des Ortes die Erlaubnis, die weit verzweigte McDouglas-Höhle zu erkunden. Mick und Minnie werden von den anderen getrennt, begegnen plötzlich dem dicken Joe Karlo und können ihn in eine Falle locken. Joe wird verhaftet, wogegen Mick und Huck sich am nächsten Tag erneut aufmachen, in der Höhle nach dem versteckten Gold zu suchen. Die Freunde können die Goldmünzen schließlich ausfindig machen und sind von nun an reich, doch während Mick mit Minnie zusammenleben möchte, zieht Huck weiterhin sein Vagabunden-Leben dem Alltag als Hausbesitzer vor.

Der goldene Löwe[Bearbeiten]

I TL 1605-A

Nach einem Besuch im Kino kommt Onkel Dagobert auf die Idee, selbst einen Film zu drehen, um damit bei den Filmfestspielen in Venedig einen Goldenen Löwen zu gewinnen. Natürlich soll der Film möglichst kostensparend sein – weshalb nur eine Familienproduktion in Frage kommt...


Ein ruhiges Leben[Bearbeiten]

I TL 1756-A

Micky hat die Nase voll von der Verbrecherjagd: Er sehnt sich nach einem ruhigen Leben ohne Streß und Aufregung. Als er überraschend als Bahnhofsvorsteher des verschlafenen Örtchens Erpelfingen eingestellt wird, kommt ihm das gerade recht. Doch schneller als gedacht trifft Micky seine Bekannten aus Entenhausen wieder...


Die langrüsseligen Schnüffeltrüffler[Bearbeiten]

I TL 1703-B

Onkel Dagobert ist mit den Nerven am Ende: Seine Goldminen fahren immer mehr Verluste ein. Doch dann bringt Donald Dagobert auf die Idee, nach Trüffeln zu suchen. Gesagt, getan: Die Ducks machen sich auf dem Weg zum Sonnwendplateau, wo es vor Trüffeln nur so wimmeln soll. Doch das Trüffelschwein, dass Dagobert erworben hat, erweist sich als gefräßig, und so müssen die Ducks nach einer anderen Lösung suchen...


Eine fetzige Alarmanlage[Bearbeiten]

I TL 1772-B

Tick, Trick und Track wollen am Entenhausener Rockwettbewerb teilnehmen und besorgen sich dafür alle notwendigen Utensilien. Leider machen die drei dabei einen derartigen Lärm, dass ihnen nirgendwo erlaubt wird, zu üben. Dann erlaubt ihnen Onkel Dagobert, in seinem Geldspeicher zu proben...


Pioniere im Weltall[Bearbeiten]

I TL 1720-B

Onkel Dagoberts Raumfahrtprojekt steht vor dem Scheitern: Immer wieder gibt es Pannen – was nicht bloß an der Technik, sondern auch an einer gewissen Schludrigkeit der Mitarbeiter liegt. Der Pioniergeist früherer Tage scheint völlig verschwunden. Doch schließlich wird es Onkel Dagobert zu bunt. Zusammen mit Donald und seinen Großneffen begibt er sich selbst auf die Raumfahrtstation...


Siehe auch[Bearbeiten]